Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht hätte sich Trapezunt gelohnt - Günter Eich - Ein Erinnern

Porträt - ein Hörspiel von Lutz Volke, SFB / FH Brandenburg 1991


⏰ 55 Min.

🎬 Regie: Peter Groeger

Technische Realisierung: Wolfgang Masthoff, Monika Brummund

Regieassistenz: Birgit Frohriep

🎼 Musik: Gerd Domhardt

🎤 Mit: Lutz Volke, Jörg Gudzuhn, Klaus Piontek, Christian Schellenberger

Der Autor nennt seine sehr persönliche und über Jahrzehnte erfolgte Annäherung an den Lyriker und Radiodichter Günter Eich EIN ERINNERN. Damit ist der Charakter dieser Sendung be- und umschrieben: Lebens- und Schaffensstationen Günter Eichs, der als Lyriker die deutsche Nachkriegsliteratur ebenso mitbestimmte wie als exzellenter Hörspielautor dieser Radiokunst zu Sternstunden in den 50er und 60er Jahren verhalf, werden kontrastiert durch das Nachdenken Lutz Volkes über das eigene Lebensschicksal im geteilten Deutschland.

Ursendung: 03.01.1992


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!