Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Talking Exile

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Edgar Lipki, WDR / XonRouge 1998


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Edgar Lipki

Technische Realisierung: Christoph Gathmann, Joker Nies

Regieassistenz: Eva Sehl

🎼 Musik: Christoph Gathmann, Joker Nies

🎤 Mit: Corinna Kirchhoff, Dietmar Mues, Brian Thomas

Bertolt Brecht lebte einige Jahre im Exil in den USA - in Santa Monica nahe Hollywood. Anders als viele seiner deutschen Kollegen schaffte er es nicht, in den USA und Hollywood Fuß zu fassen. Er blieb Zweifler und Außenseiter.In den 40er Jahren, auf der Flucht vor Hitler, kommen deutsche Autoren und Künstler an den Ort, an dem selbst der Himmel eine enorme Reklame für alles ist: Hollywood. Auch Bertolt Brecht verschlägt es in die Bilderfabrik. Sein Kommentar: "Ein Tahiti in Großstadtform, ich fühle mich wie aus dem Jahrhundert herausgenommen." Die Glamour-Film-Welt befremdet ihn. Eine neue historische Erfahrung für den Dichter, den der Marschschritt der Geschichte zur Seite getreten hat, wie er es empfand: Die Narkose hat eingesetzt, aber der Eingriff wird nicht stattfinden. Das Hörspiel setzt in einer Collage aus Musik, Text und Geräusch die Überlieferung von Brechts Zeit in den USA in einen neuen Kontext.

Ursendung: 09.06.1998

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 20.09.2020

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!