Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neapolitanische Saga (1) Meine geniale Freundin

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Elena Ferrante, BR - der Hörverlag 2020


⏰ 212 Min.

🎬 Regie: Martin Heindel

Übersetzung: Karin Krieger

🛠 Bearbeitung: Martin Heindel

🎼 Musik: Ulrike Haage

🎤 Mit: Elena Greco jung: Ann-Sophie Ruhbaum
Elena Greco mittel: Rosalie Thomass
Elena Greco älter: Christiane Roßbach
Mutter Greco: Annette Paulmann
Vater Greco: Stefan Wilkening
Raffaella ‚Lila‘ Cerullo jung: Helena Schrei
Raffaella ‚Lila’ Cerullo mittel: Enea Boschen
Rino Cerullo, Lilas älterer Bruder: Roland Schreglmann
Rino Cerullo (40): Ferdinand Dörfler
Fernando Cerullo, Lilas Vater, Schuhmacher: Michele Cuciuffo
Melina Cappuccio, Witwe: Rahel Comtesse
Ada Cappuccio, Antonios jüngere Schwester, Pasquales Verlobte: Luise Zehner
Antonio Cappuccio, Melinas Sohn, Automechaniker, Elenas erster Freund: Camill Jammal
Nunzia Cerullo, Lilas Mutter, Hausfrau: Hanna Scheibe
Donato Sarratore, Zugschaffner, Dichter: Florian Fischer
Nino Sarratore, Donatos Sohn, Jugendschwarm Elenas: Anselm Müllerschön
Nino Sarratore jung: Finjo Gollner
Don Achille Carracci, Schwarzhändler: Wolfgang M. Bauer
Mutter Carracci: Sandra Schwittau
Stefano Carracci, betreibt die Salumeria: Timocin Ziegler
Alfonso Carracci, Stefanos jüngerer Bruder: Valentin Mirow
Pinuccia Carracci, Stefanos jüngere Schwester, Rinos Verlobte: Pola O’Mara
Carmela Peluso, Schulkameradin von Elena und Lila: Annika Schiegg
Pasquale Peluso, Carmelas älterer Bruder, Maurer: Florian von Manteuffel
Barbesitzer Marcello Solara, Sohn des Padrone: Shenja Lacher
Gigliola Spagnuola, Elenas Schulkameradin, arbeitet in Solara-Bar: Julia Riedler
Enzo Scanno, Lilas Schulkamerad, Gemüsehändler: Sebastian Fischer
Enzo Scanno jung: Leonard Dölle
Gino, Sohn des Apothekers: Moritz Zehner
Junger Mann/Carabinieri: Andreas Dirscherl
Lehrerin/Schneiderin: Michaela Steiger
Maestra Oliviero, Elenas und Lilas Grundschullehrerin: Viola von der Burg
Maestro Ferraro: Stefan Merki
Religionslehrer: Stefan Merki
Nella Incardo/Schreibwarenhändlerin: Caroline Ebner
Frauenstimme: Hemma Michel

Die figurenreiche Roman-Tetralogie von Elena Ferrante – im deutschsprachigen Raum auch Neapolitanische Saga genannt – erzählt die Geschichte der Freundschaft von Lila und Lenù, zweier Kinder, Mädchen und Frauen, zweier Liebenden, zweier Rivalinnen. Es ist eine lebenslange Freundschaft, die aus der Perspektive von Lenù, wie Elena Greco von ihrer Familie und ihren Freunden gerufen wird, geschildert wird. Das Leben der von ihr bewunderten Lila sowie das gemeinsame Aufwachsen im Rione, einem Armeleuteviertel Neapels, mit seinem Geflecht an familiären und nachbarschaftlichen Verbindungen, seinen Abhängigkeiten, den oberflächlichen Streitereien, den offensichtlichen und den verborgenen Grausamkeiten, bilden dabei ihren konstanten Bezugspunkt. Von den 1950er Jahren bis in die Gegenwart wird die Entwicklung der beiden so verschiedenen Frauen beschrieben, die aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Begabungen aus dem sozialen Gefüge des Rione herausstechen und doch in ihm verhaftet bleiben. Während es der eher ängstlichen und fleissigen Elena gelingt, sich zumindest äusserlich aus dem Rione heraus zu lernen, zu arbeiten und zu schreiben, wird die geniale und furchtlose Lila ihn zeitlebens nicht verlassen. Hier ist jeder mit jedem verbunden und die Menschen scheinen sich oft wie ferngesteuerte Marionetten an unsichtbaren Fäden durch dieses Viertel zu bewegen. Von der gemeinsamen Schulzeit über Lilas frühe Hochzeit mit einem aufstrebenden Lebensmittelhändler, immer 52 wieder wirken im Hintergrund Kräfte und Zusammenhänge, die die reflektierende Lenù oft erst im Rückblick begreift. So sind Ferrantes Neapel-Romane zwar auch große Coming-of-Age-Literatur, doch führen sie tief hinein in gesellschaftspolitischen Themen: Es geht um den Einfluss der Camorra in Neapel, um Gewalt und um den Kampf um ein selbstbestimmtes Leben. Ferrante spannt leichthändig einen Bogen über die europäische Geschichte der Nachkriegszeit mit ihren vielfältigen Brüchen und politischen Herausforderungen. Das Thema Chancengleichheit – sowohl zwische den Geschlechtern als auch den sozialen Schichten, die Aufarbeitung der Traumata faschistischer Diktaturen in Europa, die Zeit der Studentenbewegung in den 1960er Jahren, all dies wird angesprochen anhand der beiden miteinander verwobenen Einzelschicksale der Freundinnen Elena Greco und Lila Cerullo. Der erste Teil, Meine geniale Freundin, umfasst Kindheit und frühe Jugend.

Das Hörspiel erscheint auf CD am 30. November 2020


Link zum Hörspiel bei Amazon
📚 andere Folgen von Neapolitanische Saga

Ursendung: 29.11.2020

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 30.11.2020

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!