Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neapolitanische Saga (2) Die Geschichte eines neuen Namens

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Elena Ferrante, BR - der Hörverlag 2022


⏰ 261 Min.

🎬 Regie: Martin Heindel

Übersetzung: Karin Krieger

🎼 Musik: Ulrike Haage

Die figurenreiche Roman-Tetralogie von Elena Ferrante ? im deutschsprachigen Raum auch Neapolitanische Saga genannt ? erzählt die Geschichte der Freundschaft von Lila und Lenù von den 1950er Jahren bis in die Gegenwart. Es ist eine lebenslange Freundschaft, die aus der Perspektive von Lenù, wie Elena Greco von ihrer Familie und ihren Freunden gerufen wird, geschildert wird. Das gemeinsame Aufwachsen im Rione, einem Armeleuteviertel Neapels, mit seinem Geflecht an familiären und nachbarschaftlichen Verbindungen, bildet dabei ihren konstanten Bezugspunkt.

Teil 1
In die Hochzeitsfeier der erst 16-jährigen Lila mit dem sanftmütigen Lebensmittelhändler Stefano Carracci platzen die verhassten Solara-Brüder Michele und Marcello. Marcello trägt die Schuhe, die Lila eigenhändig hergestellt und die ihr Vater eigentlich an Stefano, ihren Ehemann, verkauft hatte. Während Lila in der Hochzeitsnacht Stefanos wahre Natur erkennt, bleibt Lenú mit ihren Problemen zurück. Ihr heimlicher Schwarm Nino Sarratore hat die Feier früh verlassen, ihr fester Freund Antonio ist wütend, weil Elena den ganzen Abend mit dem anderen verbracht hat. Elena wird immer unzufriedener mit sich, mit ihrem prosaischen Leben, das ihr ? ohne ihre geniale Freundin Lila und ohne den klugen, belesenen Nino ? blass und farblos erscheint.

Teil 2
Lenús und Lilas Lebenswege gehen etwas auseinander. Lila, die nun Signora Carracci heißt, wird schwanger, voller Elan stürzt sie sich in die Arbeit und krempelt die Läden der Carraccis um, gestaltet die Salumeria im Neubauviertel neu und als die Solara-Brüder in dem Schuhgeschäft an der noblen Piazza dei Martiri, das eigens zum Verkauf der Cerullo-Schuhe eröffnet wird, Lilas Foto riesengroß an der Wand aufhängen wollen, mischt sie auch diesen Laden auf. Die Geschäfte der Familien Carracci und Cerullo laufen gut. Lila versucht sich mit ihrem neuen finanziellen Wohlstand über ihre unglückliche Ehe hinwegzutäuschen. Elena lernt währenddessen weiter auf dem Gymnasium. Sie trennt sich von Antonio und findet zu ihrer alten Stärke in der Schule zurück, auch weil Lila sie bei sich in der Wohnung lernen lässt und Schulbücher für sie kauft. Lilas Bruder Rino hat sich währenddessen mit Pinuccia, der Schwester ihres Ehemanns Stefano, verlobt.

Teil 3
zweites Mal schwanger zu werden. Um zu Kräften zu kommen, soll sie zum Baden nach Torre Annunziata ans Meer fahren. Elena überredet Lila stattdessen, mit ihr nach Ischia zu fahren. Wie sie weiß, wird auch ihre große Jugendliebe Nino wieder den Sommer dort verbringen. Ihre Hoffnung wird erfüllt: Unter der Woche treffen Elena, Pinuccia und Lila täglich Nino und seinen reichen Freund Bruno am Strand, gehen gemeinsam schwimmen, reden, spielen und bleiben bis spätabends mit ihnen zusammen, während an den Wochenenden die Männer der beiden Ehefrauen zu Besuch kommen. Elena ist endlich glücklich und zufrieden, mit sich, mit Lila, mit der Welt.

Teil 4
Lila und Nino beginnen eine Affäre. Elena ist außer sich, überspielt ihre Gefühle jedoch. Sie hilft Lila sogar dabei, ihren Ehebruch zu decken, während für sie selbst nur die Avancen von Ninos Vater Donato Sarratore übrigbleiben. Wieder einmal fühlt sie sich mittelmäßig und zurückgesetzt, lässt sich aber nichts anmerken. Doch auch der längste Sommer geht irgendwann zu Ende. Zurück in Neapel spinnen die Solara-Brüder Michele und Marcello neue Intrigen um das Schuhgeschäft und die Cerullo-Schuhe. Lila blüht aufgrund ihrer Nähe zu Nino auf und möchte wieder zu lesen beginnen und heimlich Universitätsstoff lernen. Nach außen konzentriert sie ihre ganze Kraft darauf, das Schuhgeschäft an der Piazza dei Martiri nach ihren Vorstellungen umzugestalten und hat mit ihren genialen Ideen Erfolg. Elena fokussiert sich jetzt mehr denn je auf ihre schulischen Leistungen. Sie besteht das Abitur mit Bestnote und verlässt Neapel zum ersten Mal in ihrem Leben. An der Scuola Normale Superiore in Pisa wird ihr ein Stipendium in Aussicht gestellt, sie reist zur Aufnahmeprüfung.

Teil 5
Lilas Amour fou mit Nino ist Geschichte. Nach einer schwierigen Schwangerschaft bringt sie einen Sohn zur Welt, doch das Familienglück mit ihrem Mann Stefano stellt sich nicht ein. Die Rivalitäten mit den Solara-Brüdern und die Gewalt in ihrer zerrütteten Ehe nehmen zu. Stefano schlägt und betrügt Lila, so dass sie gezwungen ist, in einen Vorort Neapels zu fliehen, und in einer Fleisch-Fabrik zu arbeiten. Elena studiert nun in Pisa, wo sie sich nach anfänglichen Problemen wieder zur Musterschülerin mausert und sich mit dem Einzelgänger Pietro verlobt. Pietro ist hochintelligent und kommt, wie sich herausstellt, aus einer einflussreichen Intellektuellen-Familie. Zu schaffen macht Elena jedoch die Erinnerung an ihre Nacht mit Donato Sarratore, damals in jenem Sommer auf Ischia ? sie schreibt sich das Erlebnis literarisch überhöht von der Seele und schenkt die Geschichte Pietro, der darauf aber zunächst nicht reagiert. Auch Lila hat vieles aufgeschrieben. Sie vertraut Elena vor ihrer Flucht acht in einer Blechschachtel verpackte Hefte an, in denen sie ihre und Lenús Geschichte in ihren Worten festgehalten hat.


Elena Ferrante, Pseudonym.
Anonymität der Autorin seit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 1992, Ankündigung der Autorin, keine Bücher mehr zu veröffentlichen, sollte ihr Pseudonym gelüftet werden.

Link zum Hörspiel bei Amazon
📚 andere Folgen von Neapolitanische Saga

Ursendung: 24.04.2022

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 26.09.2022

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!