Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rosa - Die Akte Rosa Peham

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Thomas Harlan, BR - WDR - intermedium rec. 2001


⏰ 79 Min.

🎬 Regie: Bernhard Jugel

Technische Realisierung: Hans Scheck, Susanne Herzig

Regieassistenz: Christiane Klenz, Anja Scheifinger

🛠 Bearbeitung: Michael Farin

🎼 Musik: Helga Pogatschar

🎤 Mit: Manfred Zapatka, Heiko Raulin, Bernd Moss, Axel Milberg, Karin Anselm, Sophie von Kessel

Eine Lichtung bei Kulmhof in Polen. Aus der schneeverwehten Ebene wölbt sich das Dach eines Erdhauses, ein Pferd ohne Schweif ist an den rauchenden, klapprigen Schornstein gebunden, der aus dem Boden ragt. In der Höhle hausen Rosa Peham und Józef Najman. Rosa ist die ehemalige Verlobte von Franz Maderholz, dem Zahlmeister des Kulmhofs, eines Vernichtungslagers im Zweiten Weltkrieg. Die Asche der Opfer füllt den Boden der Lichtung, die seit Kriegsende Rosas Heimstatt ist. Seltsame Pflanzen wuchern dort, verwachsene Tiere bewohnen den Wald. Franz ist bei der Partisanenbekämpfung in den Karstgebirgen vor Triest verschollen, Rosa hat sich 1948 mit Józef liiert. Auch ihm wird eine dunkle Vergangenheit nachgesagt. Jahrzehnte später erfahren ein Filmteam und ein Theologe aus alten Akten von Rosa, den damaligen Ereignissen und den unheimlichen Lebensformen im Wald. Sie spüren den Schicksalen der Beteiligten nach. Die Spuren führen ins polnisch-ukrainische Grenzgebiet, in Warschauer Archive, die Karstgebirge vor Triest, eine Lungenheilanstalt in den Alpen, in Phonoarchive, ins Berlin der Nazizeit, nach Walldürn am Odenwald und in andere Städte Deutschlands. Einer der Verbündeten des Filmteams ist Karol Leszczynski, ein Untersuchungsrichter in Warschau, dessen Leben sich nur um die Aufklärung zweier Verbrechen dreht. Aber auch Franz Maderholz lebt noch: im hohen Alter macht er sich, von einer dunklen Sehnsucht heimgesucht, wieder auf zu den Stätten seiner großen Liebe und des Grauens. Der zeitliche Rahmen des Romans ´Rosa´ erstreckt sich von 1942 bis 1993. Virtuos spielt Thomas Harlan mit verschiedenen Erzählebenen. Dokumente, Briefe, Phonoaufnahmen, Berichte und Verhörprotokolle geben in atemlosem Stakkato ungeheuerliche Geschehnisse preis.

Thomas Harlan, geboren 1929 in Berlin, lebte von 1960 bis 1964 in Polen, danach in Italien, Angola, Guinea-Bissau, Chile, Portugal, Haiti und Frankreich. Harlan schrieb Gedichte, Drehbücher und Theaterstücke.

Michael Farin, geboren 1953, ist Autor und Verleger.

🔥 Hörspiel des Monats April 2001

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 06.04.2001

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 19.02.2021

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!