Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Hiddensee-Krimis Schneeregen

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Werner Buhss, DLR 2010


⏰ 53 Min.

🎬 Regie: Wolfgang Rindfleisch

Technische Realisierung: Martin Eichberg, Eugenie Kelesattel

Regieassistenz: Cordula Dickmeiß

🎼 Musik: Frank Merfort

🎤 Mit: Ole Plessow: Kai Maertens
Manfred Hübner: Michael Klobe
Martin Brückner: Stefan Kaminski
Martina Jörlich: Jördis Triebel
Frauke Gottschalk: Barbara Philipp
Suse Thiedemann: Maria Kwiatkowsky
Moritz Fröse: Eric Bouwer
Jürgen Fröse: Devid Striesow
Rainer Bruns: Marian Funk
Anita Bruns: Vera Kreyer
Hans Bruns: Michael Schumacher

v.l.n.r.: Jördis Triebel, Devid Striesow, Michael Schuhmacher, Kai Maertens, Eric Bouwer, Barbara Philipp; Bild: DLR/Sandro Most
Als Kommissar Ole Plessow nach dem Unfall zu sich kommt, weiß er nur, dass die Straße auf Rügen eisglatt war und er dem anderen nicht mehr ausweichen konnte. Im Kofferraum des Wagens, mit dem der Kommissar kollidierte, wurde ein Toter gefunden. Es ist der 41-jährige Franz Jöhrlich. Er lebte auf Hiddensee, war aber dienstlich viel unterwegs auf dem Festland. Seine Frau Martina kann über die Geschäfte ihres Mannes nichts Genaues sagen. Auch Fröse, ihr erster Mann, gibt vor, nichts zu wissen, obwohl auf der Insel jeder jeden kennt. Plessow muss den Fahrer des PKW finden, mit dem er zusammengestoßen ist.

Werner Buhss (1949?2018) war Autor, Übersetzer, Theater- und Hörspielregisseur. 1996 erhielt er den Mülheimer Dramatiker-Preis.

hoerspielTIPPs.net:
«Mit "Schneeregen" legt Werner Buhss den nunmehr vierten Fall für das Team um Kommissar Ole Plessow vor. Diesmal verwickelt dieser sich selbst; er baut einen Unfall und der Mann im anderen Wagen ist tot - allerdings liegt dieser im Kofferraum. Der Tote gibt Rätsel auf, da zunächst kaum Motive erkennbar sind. Das ändert sich schon bald und die Zahl der Verdächtigen summiert sich auf...

Werner Buhss erzählt wieder einen sehr erdigen Fall, bei dem er die Region um Hiddensee sehr glaubwürdig skizziert. Er schildert einen ernsten Hintergrund, der aber durch das sehr unterhaltsame Ermittlerensemble, das auch wieder von den bewährten Sprechern gebildet wird, aufgelockert wird. Drei mehr oder minder schrullige Polizisten sorgen dafür, dass der Fall nicht zu spröde und trocken wird.

Die Inszenierung nimmt das regionale Flair gut auf. Weniger die zweckmäßige Geräuschkulisse, als die Darstellung der "Typen" durch das Sprecherensemble, sorgt hier für eine gute Verortung des Hörspiels.

Wer gute Krimis mit einer ordentlichen Portion regionalem Flair mag, der ist bei der Hiddensee-Reihe von Werner Buhss gut aufgehoben - davon bildet auch Schneeregen keine Ausnahme.»

📚 andere Folgen von Hiddensee-Krimis

Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 06.12.2010

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 02.01.2022

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!