Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die berühmtesten Dramen der Welt
Für die Gegenwart bearbeitet und gekürzt

ein Hörspiel von Tom Peuckert, rbb 2010


Christian Grashof (li.) und Axel Werner; Bild: rbb / Hanna Lippmann
1 – Schiller "Wilhelm Tell"
2 – Schiller "Die Räuber"
3 – Tschechow "Drei Schwestern"
4 – Goethe "Faust"
5 – Sophokles "König Ödipus"
6 – Becket "Warten auf Godot"
7 – Brecht "Die Dreigroschenoper"
8 – Shakespeare "Hamlet"
9 – Lessing "Nathan der Weise"
10 – Shakespeare "Romeo und Julia"

Wie war das noch mit den Klassikern? Wilhelm Tell – Schweizer Berge und Apfel auf des Sohnes Kopf, Schillers Räuber – die zwei feindlichen Brüder, Tschechow – die Sehnsucht dreier Schwestern nach Moskau – jeder kennt sie, die Klassiker. Irgendwie. Als schwere Stoffe gelten sie und als abendfüllende Veranstaltungen. Doch es geht auch anders: topaktuell und in aller Kürze. Gerade einmal fünf Minuten nimmt sich Tom Peuckert für seine Klassikeradaptionen.

Wie geht es heute einem Dr. Faust? Was ist uns geblieben von Ödipus? Wonach sehnen sich drei Schwestern in unseren Tagen? Warten auf Godot und nie kam er an, die Dreigroschenoper und die Frage, was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank, Hamlet und das Sein oder Nicht-Sein oder Nathan der Weise und das Chaos mit den Religionen. Auf wen oder was warten sie heute, Wladimir und Estragon? In welch verfeindeten Familien leben nun die Romeos und Julias? Und der weise Nathan und seine Ringparabel – ein alter Hut? Keineswegs. Auch in der Gegenwart sind sie zu finden, die klassischen Prototypen und ihre dramatischen Konflikte.


Tom Peuckert, geboren 1962 in Leipzig und dort aufgewachsen. 1984-89 Studium der Theaterwissenschat in Berlin. Theaterinszenierungen. Schreib Theaterstücke, Hörspiele und arbeitet als freier Autor für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen. Zahlreiche Hörspiele, insbesondere für SFB und rbb.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!