Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pater Brown (3) Die Ehre des Israel Gow

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Gilbert Keith Chesterton, mdr/RBB/SWR 2005


⏰ 49 Min.

🎬 Regie: Klaus Zippel

🛠 Bearbeitung: Ulrich Griebel

🎼 Musik: Stefan König

🎤 Mit: Erzähler: Jürgen Holtz
Pater Brown: Horst Bollmann
Flambeau: Herbert Fritsch
Detektiv Craven: Götz Schulte

Lord Glengyle ist tot. Inspektor Craven von Scotland Yard, der Privatdetektiv Flambeau und Pater Brown fahren nach Schottland, um herauszufinden, was mit dem letzten Schlossbesitzer auf Glengyle Castle geschehen ist. Allein und völlig zurückgezogen mit seinem Faktotum Israel Gow in dem düsteren Schloss lebend, ist der Lord in den letzten Jahren von niemandem mehr gesehen worden. Die drei Aufklärer finden im verwahrlosten Schloss seltsame Dinge: Was haben Kerzen ohne Kerzenhalter, Edelsteine ohne Fassung und Schnupftaback ohne Schnupftabackdose und demontierte Uhrwerke zu bedeuten? Beim Anblick zerstörter Gebetsbücher schließlich schrillen beim Pater alle Alarmglocken und er vermutet Schwarze Magie dahinter. Noch in tiefster, winddurchpeitschter Dunkelheit macht er sich auf zu dem Grab des Toten...

hoerspielTIPPs.net:
«Die Pater Brown Umsetzungen der Reihe ´Krimi-Sommer´ leiden ja etwas unter dem Aspekt des schnarchigen Vortrages, der mir im Regelfall - auch selbst für Pater Brown´sche Verhältnisse - doch etwas zu ruhig ist.
Aber gerade die Folge ´Die Ehre des Israel Gow´ leidet hierunter deutlich weniger als andere Folgen der Reihe. Das liegt zum einen an der recht guten und verzwickten Story, als auch im Zusammenspiel der Protagonisten Brown, Flambeau und Craven, die sich hier erstklassig dem Problem widmen. Dass Brown es schließlich auch löst, versteht sich ja schon von selbst.

Die Atmosphäre dieser Geschichte wird von den Machern gut transportiert. Hier unterstützt nun auch Jürgen Holtz, der mir als Erzähler nicht immer gefällt, mit seinem Part erheblich das Ambiente. Aber auch ansonsten gibt es bei den Sprechern an sich nicht viel zu mäkeln. Einzig die Besetzung des Flambeau mit Herbert Fritsch will nicht so richtig ins Bild passen, dieser klingt für die Rolle etwas zu jung, auch wenn seine Leistung an sich keinesfalls zu bemängeln ist.

Wer Pater Brown mag, bekommt mit ´Die Ehre des Israel Gow´ ein richtig schönes Hörspiel mit einer sehr passenden Atmosphäre zu Gehör. Andere, die bislang mit dieser Figur nicht viel anfangen konnten, sollten hier aber auch mal ein Ohr riskieren, denn gerade dieser Fall kann jeden Krimifan richtig gut unterhalten.»

📚 andere Folgen von Pater Brown


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!