Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Räuber

ein Hörspiel von Friedrich Schiller, SWR 2006


⏰ 76 Min.

🎬 Regie: Leonhard Koppelmann

🛠 Bearbeitung: Leonhard Koppelmann

🎼 Musik: Henrik Albrecht

🎤 Mit: Der alte Moor: Hans-Michael Rehberg
Karl Moor: Oliver Stokowski
Franz Moor: Wolfgang Pregler
Amalia von Edenreich: Alexandra Henkel
Spiegelberg: Sylvester Groth
Schweizer: Oliver Mallison
Grimm: Frank Stöckle
Roller: Martin Bross
Schwarz: Andreas Grothgar
Kosinsky: Timothy Peach
Hermann: Lucas Gregorowicz
Pater: Horst Hildebrand
Daniel: Friedrich von Bülow
Pastor Moser: Hubertus Gertzen

´Die Räuber´ gehören zu den wenigen Dramen des ´Sturm und Drang´, die bis heute zur Interpretation herausfordern. Schiller sieht Geist und Moral determiniert durch Geburt und soziale Ordnung. Franz Moor, als Zweitgeborener von der Erbfolge des Hauses Moor ausgeschlossen, fühlt sich von der Natur benachteiligt. ´Ich habe großes Recht, über die Natur ungehalten zu sein, und bei meiner Ehre! Ich will es geltend machen.´ Der Vater Karl Moor, der sich in der Manier des ´Sturm und Drang´ als freiheitsdurstig und angeekelt von kleinbürgerlicher Provinzialität gezeigt hat, bereut sein Handeln. Franz aber verhindert eine Aussöhnung des ´verlorenen Sohnes´ mit dem Vater. Franzens Intrige spaltet nicht nur die Familie, sondern legt auch den Riss durch die Ordnung der Welt offen.

Henrik Albrecht, geboren 1969 in Köln, ist Komponist mit Schwerpunkt auf Hörspielmusik, Pianist, Bandoneonist und Tangomusiker. Er gibt ausserdem mit einem festen Ensemble Konzerte im In- und Ausland.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!