Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

WDR-Kriminalhörspiel (24) Ein Würfelspiel

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Eva Maria Mudrich, WDR 1985


⏰ 50 Min.

🎬 Regie: Elmar Boensch

🎤 Mit: Prof. Jürgen Karditsch: Hans Caninenberg
Herr Rupp: Werner Schumacher
Willi Wilhelm: Christian Korp
Klaus: Laszlo Kish
Sabine: Chantal Wood
Monika: Marianne Rogee
Frau Dr. Fink: Sigrun Höhler
Kommissar: Guido Truger
Männliche Stimme: Frank Barufski
Stimme: Susanne Bredehöft
Stimme: Klaus Nierhoff

Fabrikant Rupp und Archäologieprofessor Karditsch haben sich, wie immer einmal in der Woche, zum Billardspiel getroffen. Aber an diesem Abend scheint Karditsch nicht recht bei der Sache zu sein, er verliert. Rupp will wissen, ob er Probleme habe, doch sein Partner lenkt ab: Er will über Willi Wilhelm reden, den Buchhalter in Rupps Firma, den der Fabrikant verdächtigt, Geld unterschlagen zu haben. Am nächsten Morgen ruft Karditsch den Buchhalter an, er droht, die bislang unbewiesene Unterschlagung publik zu machen es sei denn, er begehe in Karditschs Auftrag einen Mord.

Eva Maria Mudrich (1927-2006), Journalistin und Autorin. Zahlreiche Science-Fiction- und Kriminalhörspiele, u. v. a. Das Glück von Ferida (SDR/WDR 1973), Die Minute (SWF 1980), Nachtschicht (SDR 1989), Vogel im Käfig (WDR 1989).

hoerspielTIPPs.net:
«Die Geschichte um den Fabrikanten, der - vom Tode bedroht - einigen Menschen, mit denen er Probleme hat, noch ein Bein zu stellen versucht und vor übelsten Methoden nicht zurückschreckt, ist nicht nur spannend, sondern auch aufgrund seiner Verwicklungen eine richtig gute Krimikost. Mudrich schafft es hier, dem üblen Spiel am Ende noch eine bitterböse Krone aufzusetzen und letztlich für so etwas wie Gerechtigkeit zu sorgen.

Die Besetzung agiert - wie nicht anders zu erwarten - sehr gut. Unter der Regie von Elmar Boensch ist hier vor allem Hans Caninenberg erstklassig. Er gibt der Hauptfigur den genau richtigen Ton - die Selbstgerechtigkeit, die nie arrogant wirkt, sondern aus seiner Opferrolle entspringt, kann er hier sehr überzeugend darbieten.

Atmosphärisch geht es eher gediegen zu. Keine Musik, ein paar Geräusche, die aber genügen, die jeweiligen Handlungsorte plastisch darzustellen. Das reicht vollkommen aus, um die Handlung realistisch rüberzubringen.

Ein böser und pointierter Krimi, ganz, wie man ihn von Mudrich erwarten darf!
»

🔥 Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Link zum Hörspiel bei Amazon
📚 andere Folgen von WDR-Kriminalhörspiel

Ursendung: 12.10.1985

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 03.07.2020

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!