Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Heidi Hoh (3) Die Interessen der Firma können nicht die Interessen sein, die Heidi Hoh hat

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Rene Pollesch, DLR/WDR 2002


⏰ 53 Min.

🎬 Regie: René Pollesch

Technische Realisierung: Johannes Koeniger

Regieassistenz: Katrin Moll

🎤 Mit: Christine Groß, Nina Kronjäger, Claudia Splitt

""Früher haben wir wie Roboter gearbeitet, heute arbeiten wir wie Junkies." Heidi Hoh ist auf einem Betriebsausflug, aber statt in die Heide geht der Trip in das Selbst des neoliberalen Subjekts. Die Sätze laufen Amok.

"Ich bin gar kein risikofreudiger Jungunternehmer?" Im dritten Teil der Heidi-Hoh-Trilogie sind wir auf einem halluzinogenen Betriebsausflug im Homeoffice. Dieser Trip geht in unser innerstes Selbst. Da die programmierte Arbeit von einem Computer besser erledigt wird, soll Heidi Hoh nun ihre Subjektivität in den Betrieb einbringen und sich selbst verwirklichen. Ein Computer kann schließlich keine Drogen nehmen um das Bewusstsein des Betriebes zu erweitern. Der Neoliberalismus absorbiert die Subjekte. "Wenn ich keinen Unterscheid mehr mache zwischen mir und der Firma, was ist dann mein Alltag? Ich weiß gar nicht, was ich da mache, wenn ich versuche Alltag zu praktizieren." "


René Pollesch, 1962 in Friedberg (Hessen) geboren, arbeitet als Theaterautor und Regisseur, u. v. a. in Berlin, Luzern und Hamburg. Er lebt in Berlin. Stücke, u. v. a. ´www.slums´, ´Menschen in Scheisshotels´, ´Sex´, ´Der Kandidat´. Auszeichnungen, u. v. a. ´Mühlheimer-Dramatikerpreis 2001´. Für den Rundfunk produzierte Pollesch die ´Heidi Hohs I-III´.

📚 andere Folgen von Heidi Hoh

Ursendung: 06.04.2003

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 12.06.2020

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!