Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Hunkeler (5) Hunkeler und die goldene Hand

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Hansjörg Schneider, SRF - Christoph Merian Verlag 2009


Peter Hunkeler, Kriminalkommissär aus Basel, hat Kreuzschmerzen. Beim Entspannen im Aussenbecken des Solbades Marina in Rheinfelden entdeckt er einen seltsamen Taucher, der an ihm vorbeitreibt. Es ist die Leiche des alten, schwulen Kunsthändlers. Die Aargauer Kantonspolizei ermittelt und nimmt daraufhin einen Strichjungen fest. Zeitgleich werden in den Museen im Dreiländereck Schweiz-Deutschland- Frankreich Kunstwerke gestohlen, und im Bahnhof Rheinfelden wird ein Schliessfach gesprengt. Hunkeler, der eigentlich krankgeschrieben ist, ermittelt wieder auf eigene Faust.

Hansjörg Schneider, geboren 1938 in Aarau, studierte Germanistik, Geschichte, Psychologie und lebt als freier Autor in Basel.

hoerspielTIPPs.net:
«Hunkeler ist auch in der Kur keine Ruhe gegönnt. Er kann die Ruhe nicht wirklich genießen, wie auch, wenn ihm im Ruhebecken des Hotels eine Leiche entgegentreibt. Das ungewöhnliche Zusammentreffen bildet den Auftakt zu einem erneut hörenswerten Fall aus der Feder Hansjörg Schneiders.

Dieser mixt hier ein paar Elemente zusammen, die auf den ersten Blick nicht passen wollen, Hobby-Indianer, Kunsthändler und -raub, Mittelalterliche Geschichte, Homophobie und mittendrin der bodenständige Kommissär, der mit seinen ganz eigenen Methoden diesen verzwickten Fall natürlich lösen kann.

Dabei ist es weniger der Fall an sich, als der gelungene Rahmen, der diesen Krimi besonders macht. Die liebenswert kauzige Figur des Hunkeler - wieder exzellent gespielt von der schweizer Allzweckkrimiprotagonistenwaffe Ueli Jäggi - aber auch insbesondere das besondere Flair des Dreiländerecks sorgen für eine tolle Kulisse in diesem Fall, der, trotz der - wie üblich - langen Spielzeit, keine Langeweile aufkommen lässt.

Auch hier greift man auf ein Ensemble aus bewährten Sprechern zurück, die allesamt in der Lage sind, ihre Figuren gut und glaubhaft zu verkörpern, und vor allem mit der jeweiligen Dialektfärbung der Produktion eine zusätzliche Bodenständigkeit zu verleihen. Natürlich leidet deshalb auch hier und da mal die Verständlichkeit, es geht aber nie soweit, dass man der Handlung nicht mehr folgen könnte. Insofern ist dieses Opfer zu Gunsten des gelungenen Atmosphäre duchaus hinnehmbar.

Wieder einmal ein schöner langer Fall für Kommissar Hunkeler, der mit viel Flair für gute Krimiunterhaltung sorgt.»

Link zum Hörspiel bei Amazon
📚 andere Folgen von Hunkeler

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 04.06.2020

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!