Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inzest

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Christine Angot, WDR 2002


⏰ 56 Min.

🎬 Regie: Annette Kurth

Übersetzung: Christian Ruzicska, Colette Demoncy

Technische Realisierung: Stan Regal

Regieassistenz: Sabine Melchior

🎤 Mit: Sophie Rois

Sophie Rois; Bild: WDR/S. Anneck
Inzest erzählt die kampfartige Liebesgeschichte zweier Frauen, zwischen der Schriftstellerin Christine, geschieden und Mutter der sechsjährigen Leonore, und der zehn Jahre älteren Ärztin Marie-Christine. Nach drei Monaten ist ihre homosexuelle Beziehung zum Scheitern verurteilt. Ein unüberbrückbares Wechselspiel zwischen Nähe und Distanz, zwischen Anziehung und Ablehnung führt zum absehbaren Bruch. Nach und nach werden die Hintergründe klar und Abgründe tun sich auf. Christines schmerzhafter Versuch, die inzestuöse Beziehung zu ihrem Vater zu verarbeiten, ist ihr nie gelungen. Mit radikaler Offenheit, die auch vor ihrem persönlichen Umfeld nicht Halt macht, verschmelzen bei Christine Angot biographische Fakten und Fiktion.

Christine Angot, 1959 in Châteauroux geboren, studierte Anglistik und Europäisches Recht. Seit 1985 ist sie freie Schriftstellerin. Bisher sind neun Romane von ihr veröffentlicht worden sowie einige Theatertexte. "Inzest" zählte in Frankreich zu den erfolgreichsten und meistdiskutierten Büchern der letzten Jahre.

🔥 Hörspiel des Monats Februar 2002

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 13.02.2002

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 01.01.2002


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!