Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Karl Marx: DAS KAPITAL, Erster Band

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Helgard Haug, Daniel Wetzel, DLF - WDR - Hörspielpark 2007


Die große Analyse von Karl Marx hat einen prominenten Platz im Kanon jener Bücher, die alle kennen und keiner gelesen hat. Für Haug/Wetzel ist es ein dramatischer Text - ein tragischer Text, keine Komödie. Aber es geht nicht um einen Abgesang und auch nicht um graue Theorie. Die sieben Siegel dieses Buches sollen mit Hilfe von Menschen geöffnet werden, die mit ihm gelebt haben. Es geht nicht darum, wie die Regie es liest, sondern wer es überhaupt gelesen hat, nicht so sehr darum, was darin steckt, sondern wo in der Gesellschaft es steckt, wer es benutzt und kennt, unabhängig von politischer Couleur und wirtschaftlicher Praxis. ´Karl Marx: DAS KAPITAL, Erster Band´ führt die Fäden eines internationalen Casting- und Forschungsprojektes zusammen, bei dem Menschen aus unterschiedlichen Gegenden des europäischen Kontinents in ihrer Sprache und mit ihren Biografien unterschiedliche Perspektiven auf dieses zu dicke Buch beitragen und vertreten.

Helgard Haug und Daniel Wetzel, beide Jahrgang 1969, sind Theater- und Hörspiel-Macher. Hörspiel-Vorlage ist ihr Marx-Projekt am Düsseldorfer Schauspielhaus, das mit dem Mülheimer Dramatikerpreis 2007 ausgezeichnet wurde.

hoerspielTIPPs.net:
«Wie schafft man es, das Titel gebende Werk in eine Radiostunde zu packen. Diese Frage steht nicht nur am Anfang dieses Hörspiels, sondern ich habe sie mir auch gestellt - eigentlich ein unmögliches, und von vorneherein zum Scheitern verurteiltes Unterfangen. Die Lösung, man versucht es erst gar nicht.

Die Idee, Menschen, die Bezug zu diesem Werk haben zu diesem zu Wort kommen zu lassen, und auf die einzelnen Kapitel aufzuteilen, macht das Stück dann doch sehr hörenswert.

Die extrem staubige Materie wird so aufgebrochen und sehr gut hörbar gemacht - so dass das Hörstück viel interessanter ist, als es beim Blick auf den Titel allein vielleicht wirkt. Zudem ist es schön, dass man diesen Stil nicht übertreibt und verkünstelt, sondern eine sehr angenehme Produktion vorlegt.

Auch wenn es vielleicht näher am Feature, denn am Hörspiel ist - Diese Produktion ist sicherlich auch für diejenigen ein Ohr wert, die sich vom Titel vielleicht eher abgeschreckt fühlen.»

🔥 Hörspielpreis der Kriegsblinden 2008

Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 19.11.2007

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 19.11.2007

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!