hoerspieltipps.net
Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

OHrcast

OhrCast-LogoSeit 2011 präsentieren Martin Stelzle (Knallbunt) und Olaf von der Heydt (hoerspieltipps.net) im OhrCast aktuelle Hörspiele, egal, ob sie im Radio zu hören, im Handel erhältlich oder im Netz zu finden sind. (Fast) jeden Monat gibt es eine neue Ausgabe.

Den OhrCast gibt es als Podcast zum abonnieren und / oder herunterladen; Die Übersicht findet ihr hier auf dieser Seite.

Ihr findet dabei auch Links die direkt zur entsprechenden Stelle im OhrCast bei YouTube führen. Die Infolinks führen zur entsprechenden Seite hier auf hoerspieltipps.net.
 

OhrCast 97 - Gordon (Hüstel) - Tödlich erkrankt!

OhrCast 97 LogoDownload - YouTube



Teil 1 - Update Hörspielmonat Januar 2020

Download - YouTube



Wir beginnen mit dem Update des Hörspielmonats Januar 2020 mit ein paar Nachträgen, Programmänderungen und bereits Gehörtem.

Aldartenrahl (Eugen Egner) WDR 2017
Aldartenrahl (Eugen Egner) WDR 2017

von Eugen Egner

Regie: Annette Kurth
Ton: Dirk Hülsenbusch

47 Min.

Mit Ingolf Lück, Mira Partecke, Tommi Piper, Kai Magnus Sting, Wolfgang Rüter, Johanna Gastdorf, Claus Dieter Clausnitzer, Isis Krüger, Marianne Rogée, Peter Nottmeier, Thomas Balou Martin, Tom Zahner, Patrick Mölleken

Kann man Mädchen aus Morsezeichen machen? Wenn ja, woraus könnten dann Jungen gemacht werden?

Das neue Höspiel vom Meister des grotesken Humors, Titanic-Zeichner Eugen Egner, gibt erstaunliche Antworten auf diese Fragen, wirft aber auch weitere auf, wie etwa: "Wurst du welsch von Angesicht?" Zentrale Themen dieser absurd-komischen Geschichte sind außerdem: das Patent auf ein menschliches Wesen, der Titel einer Doktorarbeit, Kochen, Essen und Hühner. Aber auch die Mundharmonikavirtuosenentschädigungsstelle hat ihren Platz – wenn nicht in diesem Hörspiel, wo denn dann?

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung im Radio: 25.01.2017

Veröffentlichung am: 04.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Hauptsache Arbeit! (Sibylle Berg) ORF 2020
Hauptsache Arbeit! (Sibylle Berg) ORF 2020

von Sibylle Berg



ca. 59 Min.

Mit Paul Basonga, Franziska von Harsdorf, Leonhard Hugger, Corvin Hummer, Annina Hunziker, Lukas Samuel Juranek, August Elias Kirschgens, Paula Kroh, Johanna Mahaffy, Noah Perktold, Felix Oitzinger, Philipp Quell, Aaron Röll, Lisa-Maria Sommerfeld, Maya Unger, u. a.

Die Betriebsfeier einer großen Firma: Höhepunkt des Jahres! Diesmal hat sich die Geschäftsleitung etwas Besonderes ausgedacht und einen Vergnügungsdampfer angemietet. Auf dessen bunt geschmücktem Tanzdeck wird verkündet, dass zum Wohle der Bilanzen Entlassungen anstehen. Ein Wettbewerb beginnt, Widerstand und Würde zwecklos, wenn man seinen Job behalten will. Während oben jeder reihum vortritt und unter der Leitung eines Motivationstrainers intime Beichten ablegt, warum gerade er oder sie nicht gekündigt werden sollte, laufen im Bauch des Schiffs ganz andere Spiele. Hier und da gibt es auch subversive Ecken, wo die Machtkämpfe und Intrigen, die den normalen Alltag und die Produktivität belasten, kurz ruhen. Doch bis in die kleinste Einheit, quer durch alle Führungsebenen und Lohngruppen, dringt die Debatte, wie sehr das Leben an der Arbeit hängt und ob Arbeit, jedenfalls in ihrer jetzigen Gestalt, nicht Mittel zum Zweck ist, eine großflächige Revolte zu verhindern.

Ursendung im Radio: 25.01.2020

Schreckmümpfeli - Abergläubisch (Klaus Enser-Schlag) SRF 2020
Schreckmümpfeli - Abergläubisch (Klaus Enser-Schlag) SRF 2020

von Klaus Enser-Schlag

Regie: Daniel Kuschewski
Technische Realisierung: Mirjam Emmenegger

10 Min.

Mit Fabienne Hadorn, Siegfried Terpoorten, Päivi Stalder

Der Aberglaube ist die Poesie des Lebens. (Goethe)

Ursendung im Radio: 06.01.2020

Veröffentlichung am: 06.01.2020

Götterfunken (Elisabeth Baureithel ) SRF 2020
Götterfunken (Elisabeth Baureithel ) SRF 2020

von Elisabeth Baureithel

Regie: Elisabeth Baureithel, Reto Ott
Dramaturgie: Reto Ott
Tontechnik: Tom Willen

Musik: Valerio Benz, Gregor Loepfe

32 Min.

Mit Helmut Berger, Kaija Ledergerber, Mario Fuchs, Urs Peter Halter

Kennen Sie Beethoven? Wissen Sie, wie er getickt hat, der grossmächtige Komponist, der vor einem Vierteljahrtausend zur Welt kam?
Zur Eröffnung des Beethoven-Jahres hat die SRF-Musikredaktorin Elisabeth Baureithel eine launige Mini-Hörspiel-Serie geschrieben.

Die Mini-Hörspiele beleuchten das Leben und Wesen des weltbekannten Jubilars auf die etwas andere Art: Beethoven im permanenten Nahkampf mit sich, seinem musikalischen Talent und seinem lebenspraktischen Unvermögen, gespielt vom Grazer Schauspieler Helmut Berger.

Ursendung im Radio: 17.01.2020

Veröffentlichung am: 17.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Asimovs Erben - Computerina Testversion (Frank Naumann) mdr 2020
Asimovs Erben - Computerina Testversion (Frank Naumann) mdr 2020

von Frank Naumann

Regie: Nikolai von Koslowski
Musik: Ralf Haarmann

ca. 30 Min.


Künstliche Intelligenzen haben ein Gegenüber: uns Menschen. Wie werden wir in Zukunft mit künstlichen Intelligenzen und denkenden Robotern auskommen? Erste KI-Anwendungen müssen sich in der Praxis bewähren. Auch das kleine Startup-Unternehmen "Future Mind" um den Hochschulabsolventen Niels Heidbrinck muss seine Produkte einer Alltagstauglichkeit unterziehen. Probleme sind vorprogrammiert, aber scheitern ist keine Option.

Personalchefs sind voller menschlicher Vorurteile. Das junge Startup Future Mind will Bewerbungsgespräche an eine unbestechliche Software übergeben, die Kandidaten nach streng objektiven Kriterien prüft und beurteilt. Der Manager Vanderlin, der die Software einsetzen will, ist begeistert. Zumindest solange diese seine Kandidaten interviewt ...

Ursendung im Radio: 27.01.2020

Asimovs Erben - Das Pferdebild-Dilemma (Frank Naumann) mdr 2020
Asimovs Erben - Das Pferdebild-Dilemma (Frank Naumann) mdr 2020

von Frank Naumann

Regie: Nikolai von Koslowski
Musik: Ralf Haarmann

ca. 30 Min.


Künstliche Intelligenzen haben ein Gegenüber: uns Menschen. Wie werden wir in Zukunft mit künstlichen Intelligenzen und denkenden Robotern auskommen? Erste KI-Anwendungen müssen sich in der Praxis bewähren. Auch das kleine Startup-Unternehmen "Future Mind" um den Hochschulabsolventen Niels Heidbrinck muss seine Produkte einer Alltagstauglichkeit unterziehen. Probleme sind vorprogrammiert, aber scheitern ist keine Option.

Ein autonomes Fahrzeug hat einen Unfall verursacht. Warum hat der Fahrer hinterm Steuer nicht korrigierend eingegriffen? Weil dort ein Roboter saß? Ist dieser nun schuld an dem Unfall oder hat er Schlimmeres verhindert? Die Anhörung vor Gericht bringt ein überraschendes Detail an Licht: Hinter dem technischen Aufwand verbirgt sich letztlich wie früher die menschliche Natur.

Ursendung im Radio: 31.01.2020

Asimovs Erben - Die Intelligenz der Violine (Frank Naumann) mdr 2020
Asimovs Erben - Die Intelligenz der Violine (Frank Naumann) mdr 2020

von Frank Naumann

Regie: Nikolai von Koslowski
Musik: Ralf Haarmann

ca. 30 Min.


Künstliche Intelligenzen haben ein Gegenüber: uns Menschen. Wie werden wir in Zukunft mit künstlichen Intelligenzen und denkenden Robotern auskommen? Erste KI-Anwendungen müssen sich in der Praxis bewähren. Auch das kleine Startup-Unternehmen "Future Mind" um den Hochschulabsolventen Niels Heidbrinck muss seine Produkte einer Alltagstauglichkeit unterziehen. Probleme sind vorprogrammiert, aber scheitern ist keine Option.

An Kranken- und Altenpflegern mangelt es überall. Future Mind testet einen Pflegeroboter, der bald anfängt, das Problem auf seine Weise zu lösen - bis der Personalmangel beseitigt ist. Eine junge Musikerin erweist sich als die letzte Hoffnung, um die Maschinenintelligenz wieder unter Kontrolle zu bringen.

Ursendung im Radio: 28.01.2020

Asimovs Erben - Die Ordnung der Sicherheit (Frank Naumann) mdr 2020
Asimovs Erben - Die Ordnung der Sicherheit (Frank Naumann) mdr 2020

von Frank Naumann

Regie: Nikolai von Koslowski
Musik: Ralf Haarmann

ca. 30 Min.


Künstliche Intelligenzen haben ein Gegenüber: uns Menschen. Wie werden wir in Zukunft mit künstlichen Intelligenzen und denkenden Robotern auskommen? Erste KI-Anwendungen müssen sich in der Praxis bewähren. Auch das kleine Startup-Unternehmen "Future Mind" um den Hochschulabsolventen Niels Heidbrinck muss seine Produkte einer Alltagstauglichkeit unterziehen. Probleme sind vorprogrammiert, aber scheitern ist keine Option.

Inzwischen begegnen uns die Roboter nicht nur im Seniorenheim; zunehmend finden sie auch auf unseren Straßen und in öffentlichen Verkehrsmitteln Anwendung. Der Grund liegt auf der Hand: Roboter streiken nicht, bekommen keinen Lohn und bestehen nicht auf eine 35-Stunden-Woche. Außerdem sind sie unbestechlich - was sich allerdings auch als Nachteil für denjenigen erweisen kann, der sie einsetzt.

Ursendung im Radio: 29.01.2020

Asimovs Erben - Kinderspiele (Frank Naumann) mdr 2020
Asimovs Erben - Kinderspiele (Frank Naumann) mdr 2020

von Frank Naumann

Regie: Nikolai von Koslowski
Musik: Ralf Haarmann

ca. 30 Min.


Künstliche Intelligenzen haben ein Gegenüber: uns Menschen. Wie werden wir in Zukunft mit künstlichen Intelligenzen und denkenden Robotern auskommen? Erste KI-Anwendungen müssen sich in der Praxis bewähren. Auch das kleine Startup-Unternehmen "Future Mind" um den Hochschulabsolventen Niels Heidbrinck muss seine Produkte einer Alltagstauglichkeit unterziehen. Probleme sind vorprogrammiert, aber scheitern ist keine Option.

Roboter als Kindermädchen sind die Lösung für berufstätige Eltern. Was aber, wenn der Nachwuchs besser mit Computern klar kommt als seine Erzeuger und den Roboter als Erzieher mehr respektiert und sogar lieb gewinnt? Ausgerechnet beim Wochenendausflug der Familie gelingt es dem neunjährigen Janus Vanderlin den künstlichen Betreuer gegen seine Eltern in Stellung zu bringen.

Ursendung im Radio: 30.01.2020

Beethoven auf der Suche nach dem verlorenen Gehör (Sylvia Schreiber)
Beethoven auf der Suche nach dem verlorenen Gehör (Sylvia Schreiber)

von Sylvia Schreiber


ca. 55 Min.


Beethoven hört schlecht - ganz schlecht. Für einen Kompositeur wie ihn eine Katastrophe! Dazu plagen ihn noch einige Zipperlein mehr, weshalb er sich zur Genesung in ein mondänes Kurbad begibt. Dort soll er ständig baden, baden und nochmals baden, dabei hat er doch dazu gar keine Zeit! Er muss komponieren! Wenn sein Arzt den störrischen Patienten dann doch ins Thermalbad locken kann, schafft Beethoven es tatsächlich, sich ein wenig zu entspannen - und Erinnerungen steigen auf wie kleine Wasserbläschen: an seine erste Klavierstunde, an seinen strengen Vater, an seinen Lehrer Neefe - ein Wechselspiel aus glücklichen und traurigen Gedanken.

Teil 2 am 12. Januar 2020

Ursendung im Radio: 11.01.2020

Veröffentlichung am: 11.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Kalif Storch (Wilhelm Hauff) WDR 2019
Kalif Storch (Wilhelm Hauff) WDR 2019

von Wilhelm Hauff



23 Min.

Mit Nils Beckmann, Till Beckmann, Greta Schareck, Irina Scholz, Detlef Dickmann, Michael Müller, Jürgen Escher, Insa Backe, Ernst August Schepmann

Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Ursendung im Radio: 01.01.2020

Veröffentlichung am: 01.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Der Räuber Brumbubu und die Prinzessin Süssüsan (Hanko de Tolly) Emi / Columbia 1978
Der Räuber Brumbubu und die Prinzessin Süssüsan (Hanko de Tolly) Emi / Columbia 1978

von Hanko de Tolly

Regie: Lilian Westphal

Bearbeitung: Lilian Westphal
Musik: Hermann Thieme

41 Min.

Mit Wolfgang Reichmann, Karin Anselm, Horst Sachtleben, Paul Bühlmann, Wolfgang Büttner, Heini Göebel, Heidi Fischer

Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Ursendung im Radio: 01.01.2000

Veröffentlichung am: 01.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Drölf! - Eine Sch(l)afgeschichte (Philipp Winterberg, Lena Hesse) WDR 2020
Drölf! - Eine Sch(l)afgeschichte (Philipp Winterberg, Lena Hesse) WDR 2020

von Philipp Winterberg, Lena Hesse


6 Min.


Wie läuft es eigentlich bei den Schlafschafen ab, die Abends über die Himmelsweide laufen und von Menschen gezählt werden? Tagsüber gehen sie ihrer Dinge nach und abends stellen sie sich in einer Reihe auf und springen über den Zaun. Spätestens beim hundertsten Schaf ist aber jeder eingeschlafen. Deshalb hat das 101. Schaf Kummer.

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Ein Mammut im Kühlschrank (Michael Escoffier) WDR 2020
Ein Mammut im Kühlschrank (Michael Escoffier) WDR 2020

von Michael Escoffier


4 Min.


Das kann doch nicht wahr sein! Lukas traut seinen Augen nicht und es glaubt ihm auch erst niemand. Doch dann ist auch sein Vater überzeugt. Mitten im Familienkühlschrank zwischen Butter, Käse und Eiern hockt ein riesiges Mammut. Es schaut sie alle ängstlich an. Das ist doch ein klarer Fall für die Feuerwehr.

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Feiern die auch mit? (Ute Krause) WDR 2020
Feiern die auch mit? (Ute Krause) WDR 2020

von Ute Krause


6 Min.


Die Räuberkinder haben im Dezember eigentlich nur Vorteile. Sie bekommen einen Adventskalender von Papa und der Prinzessin und dann noch einen zweiten von Mama und dem Drachenpapa. Auch an Nikolaus bekommen sie doppelt so viel Schokolade. Aber fünf Mal Weihnachten zu feiern ist ganz schön stressig. Geschenke basteln, Musik machen, fünf Mal essen. Weihnachten muss aber einfach das schönste Fest des Jahres werden.

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Luftpost für den Weihnachtsmann (NN) WDR 2020
Luftpost für den Weihnachtsmann (NN) WDR 2020

von NN


8 Min.


Amin möchte so gerne Besuch von dem Weihnachtsmann bekommen. Er schreibt ihm einen langen Brief. Den bindet er an einen Luftballon und schickt ihn ab. Die Adresse ist natürlich der Weihnachtsmann am Nordpol. Leider fliegt der Ballon Richtung Süden und landet bei einem einsamen alten Mann.

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Oskar und der sehr hungrige Drache (Ute Krause) WDR 2020
Oskar und der sehr hungrige Drache (Ute Krause) WDR 2020

von Ute Krause


9 Min.


Ein Drache erwacht nacht einem langen und tiefen Schlaf. Sein Bauch ist leer und er hat einen Riesenhunger. Von die Dorfbewohner wurde aber nur der kleine Junge Oskar geschickt. Von dem wird er auf gar keinen Fall satt. Zufällig kann Oskar aber richtig gut kochen. Dem Drachen schmeckt es so gut, dass er Oskar zu schade zum Fressen findet.

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Pollekes größter Wunsch (Heidi Callewaert) WDR 2020
Pollekes größter Wunsch (Heidi Callewaert) WDR 2020

von Heidi Callewaert


7 Min.


Polleke hat einen Wunsch. Er möchte unbedingt einmal den Weihnachtsmann sehen. Das ist aber ziemlich schwierig, weil Bären im Winter Winterschlaf halten. Doch Pollekes Freunde Fritz Biber und Eule Eva wollen ihm helfen. Zusammen schmieden sie einen Plan. Wenn es soweit ist, wecken die beiden den kleinen Bären und sie machen sich zusammen auf die Suche nach dem Weihnachtsmann.

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Sechs Gründe für schwarze Katzen (Francesca Cosanti) WDR 2020
Sechs Gründe für schwarze Katzen (Francesca Cosanti) WDR 2020

von Francesca Cosanti


3 Min.


Bei der Suche nach einem Ball, der über das Gartentor geflogen ist, entdeckt die kleine Lili eine ganze Horde Katzen und zwar schwarze Katzen. Lili ist ganz fasziniert von den Tieren und möchte sie natürlich unbedingt behalten. Aber erstmal muss sie ihre Mutter davon überzeugen. Ihr fallen sechs Gründe ein, weshalb Katzen richtg praktische Tiere sind. Ob Lili ihre Mutter überzeugen kann?

Ursendung im Radio: 02.01.2020

Veröffentlichung am: 02.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Hummel Hummel - Mord Mord (20) Fiese Gastro - Radio Hamburg 2020
Hummel Hummel - Mord Mord (20) Fiese Gastro - Radio Hamburg 2020



Mit Tim Mälzer, Peter Feder, John Ment, Birgit Hahn, Carolina Koplin, Christian Stemmann, Michael Lott

Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 05.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Fix und Foxi (2) Abenteuer im Orient - Ariola Express / All Ears 2020
Fix und Foxi (2) Abenteuer im Orient - Ariola Express / All Ears 2020


ca. 39 Min.


Wenn Fix und Foxi auf einem fliegenden Teppich in verzwickte und schier ausweglose Situationen geraten und spannende Abenteuer erleben - einer ist immer dabei, der Liebling aller, der lange Lulatsch Lupo. Er ist ein Pechvogel. Ist er das wirklich? Sicher nicht, denn sein großes Glück ist, zwei Freunde zu haben wie Fix und Foxi.

Veröffentlichung am: 31.01.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Young & Grace (4) Tödliches Kunstwerk - Gerth Medien 2020
Young & Grace (4) Tödliches Kunstwerk - Gerth Medien 2020



Ein Mord, ein Netz aus Spekulationen. Ein Bandenkrieg: Kriminalkommissarin Grace Bennett und Pastor Liam Young stehen vor einem neuen Rätsel. Am Schiffsfriedhof von San Francisco wurde die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Er hat keine Papiere bei sich. Pastor Young findet Hinweise, die die beiden in die Sprayer-Szene von San Francisco führen. Und immer tiefer verstrickt sich das ungleiche Duo in ein Netz aus Spekulationen und Bandenkriegen. Eine Welt, in der sich jeder selbst der Nächste ist. Respekt ist hier die teuerste Währung. Auch Pastor Liam und Kommissarin Bennett geraten in diese Atmosphäre von Brutalität. Welchen Wert hat hier ihr eigenes Leben?

Veröffentlichung am: 17.01.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Die größten Fälle von Scotland Yard (40) Der Fluch der Mumie
- Maritim 2020
Die größten Fälle von Scotland Yard (40) Der Fluch der Mumie - Maritim 2020


63 Min.


Ein neuer Fall für die Inspektoren Wimpelbee und Rodes. Im Haus des Ägyptologen Prof. Benjamin Webber häufen sich die Todesfälle, die augenscheinlich auf die jüngst nach London gebrachte Mumie des Pharaos Amon Neb zurückzuführen ist. Die Ereignisse überschlagen sich, bis der Professor selbst spurlos verschwunden ist. Es ist an der Zeit, dass Scotland Yard den Fall aufklärt!

Veröffentlichung am: 03.01.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Radiotatort (141) Deutschland hat keine Pferde mehr (Dirk Schmidt) WDR 2020
Radiotatort (141) Deutschland hat keine Pferde mehr (Dirk Schmidt) WDR 2020

von Dirk Schmidt

Regie: Claudia Johanna Leist

ca. 54 Min.

Mit Hans Peter Hallwachs, Sönke Möhring, Matthias Leja, Christine Prayon, David Hugo Schmitz, Annette Strasser, Peter Nottmeier, Jean Paul Baeck, Matthias Bundschuh, Volker Lippmann

Es wird unübersichtlich in Hamm. Zuerst der Mord an "Deutschland", dem stadtberühmten Obdachlosen und dann findet auch noch ein altbekanntes Mitglied zurück zur Task Force. Entsprechend viele Fragen prasseln auf die Kolleg*innen ein: Gibt es einen auf Obdachlose fixierten Serienkiller in der Stadt? Ist Ditters noch der alte oder bereits die neue? Und was zur Hölle soll "Deutschland hat keine Pferde mehr" eigentlich bedeuten?
Als dann noch ein unerwarteter Schicksalsschlag das Team ereilt, drohen Lenz & Co sich endgültig zu verzetteln. Aber die Task Force Hamm würde ihrem Ruf nicht gerecht, wenn sie nicht noch ein Ass im Ärmel hätte.

Ursendung im Radio: 15.01.2020

Veröffentlichung am: 10.01.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Imperator Staffel 1 (Kai Meyer) Audible 2020
Imperator Staffel 1 (Kai Meyer) Audible 2020

von Kai Meyer

Regie: Simon Bertling, Christian Hagitte

Musik: Simon Bertling, Christian Hagitte

ca. 400 Min.

Mit Claudia Urbschat-Mingues, Tobias Kluckert, Oliver Stritzel, u. a.

Die ewige Stadt Rom ist ein Magnet für Filmstars, Skandale, Mafia und Paparazzi. Hier sucht die Londoner Studentin Anna den Mörder ihrer Mutter und trifft auf den undurchsichtigen Privatdetektiv Gennaro Palladino. In Kürze geraten beide in einen Strudel aus Geheimnissen und Verschwörungen, denn die machtbesessenen Kaiser aus dem alten Römischen Reich sind keine fernen Figuren aus den Geschichtsbüchern mehr, sondern plötzlich sehr real. Nach fast 2.000 Jahren wurden sie, einst vom Volk zu Göttern erhoben, wiedergeboren und leben nun mitten in der modernen Gesellschaft. Dekadent, gierig und ohne jede Spur eines Gewissens verfolgen die Imperatoren ihr uraltes Ziel – um jeden Preis wieder an die Macht zu kommen.

Veröffentlichung am: 26.01.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die Prüfung (2) Journalismus - Wolfy Office 2020
Die Prüfung (2) Journalismus - Wolfy Office 2020



Stephanie Gross ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit als Reporterin aktiv. Bereits in der Schule hat sie für die Schülerzeitung geschrieben. Nun wird sie zufällig Zeugin eines Gesprächs zwischen Scott und Viktor, was sie veranlasst, eigene Recherchen anzustellen. Dabei stösst sie auf Details über den Täter und steht nun vor einer schweren Entscheidung: Soll sie Scott helfen oder die Chance nutzen, eine grosse Story zu schreiben?

Veröffentlichung am: 01.02.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)


Teil 2 - Voraushör Hörspielmonat Februar 2020 Teil 1

Download - YouTube


Cover Hörspielmagazin 2/2020Wir hören voraus in den Hörspielmonat Februar 2020. Wer mitblättern möchte, wird im Hörspielheft Februar fündig (pdf, 4,3 MB)



Erstmals stellen wir euch in dieser Ausgabe folgenden Hörspiele vor:


Das Wittgenstein-Programm (Phillip Kerr) NDR/WDR 1998 / der hörverlag 2000
Das Wittgenstein-Programm (Phillip Kerr) NDR/WDR 1998 / der hörverlag 2000

von Phillip Kerr

Regie: Leonhard Koppelmann
Übersetzung: Peter Weber-Schäfer
Technische Realisierung: Günther Beckmann, Kerstin Heikamp
Regieassistenz: Nana Ouss

Bearbeitung: Leonhard Koppelmann
Musik: Henrik Albrecht

114 Min.

Mit Jake: Hansi Jochmann
Wittgenstein: Matthias Haase
Gilmour: Matthias Fuchs
Werbung 1: Rainer Schmitt
Ansager+Wetterbericht+Anchorman: Lutz Herkenrath
Computer l +Chirurgin+Uhr: Anne Weber
Computer 2+French: Peter Kirchberger
Miles: Elisabeth Schwarz
Waring: Rolf Becker
Bowles: Werner Wölbern
Werbung 2 und Cormack: Wolf-Dietrich Sprenger
Werbung 3+Gleitmann: Wolfgang Kaven
Chung: Konstantin Graudus
Commander: Ulli Lothmanns
Computer 2 +French: Peter Kirchberger,

1. Teil: Blutige Grüße
2. Teil: Kontakt

Sechs Schüsse in den Hinterkopf seiner Opfer, geräuschlos ausgeführt mit einer Gasdruckpistole, sind sein Markenzeichen. Acht Morde innerhalb von acht Monaten. Ein hochintelligenter Serienkiller, der sich den Namen des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein zugelegt hat, hält die Ermittlungsbehörden der Londoner Supermetropole des Jahres 2013 in Atem. Ihm ist gelungen, was keiner für möglich gehalten hat: einzudringen in die Computerdatei des sogenannten 'Lombroso-Programms', in dem unter Codenamen potentielle Gewalttäter, sogenannte 'VMK-Negative' gespeichert sind. Wittgenstein ist einer von ihnen und er ist - den Codenamen seiner Opfer folgend - auf dem besten Wege, die gesamte Elite der Abendländischen Kulturgeschichte auszurotten. Seine Opfer, die - wie er selbst - aufgrund einer abweichenden DNS-Information als potentielle Verbrecher gekennzeichnet sind, tragen die Namen von Descartes, Spinoza oder Russell. 'Ich töte, weil es keinen logischen Grund gibt, nicht zu töten', lautet die provozierend simple Erklärung Wittgensteins für seine Taten. Seine eigenwillige aber messerscharf deduzierte Lesart des österreichischen Philosophen, der in Cambridge gelebt hat, fordert die attraktive aber männerfeindliche Chefermittlerin 'Jake' heraus. Sie ist gezwungen, sich in einen hochphilosophischen Diskurs mit dem Serientäter zu begeben. Denn - es steht weit mehr auf dem Spiel, als nur einen Killer zu überführen: die politische Legitimation eines demokratisch installierten Überwachungsstaates, der in seinen Datenbanken ein gnadenloses Selektionsprogramm verborgen hält. Mit seinem philosophisch unterfütterten Thriller, der 1994 erschien, stieg Philip Kerr zum international hochgehandelten Bestsellerautor auf.

hoerspielTIPPs.net:
Ein SF-Krimi, der in einer vielleicht gar nicht mehr so fernen Zukunft spielt. Bei der Diskussion um Gen-Datenbanken erscheint der Gedanke an das 'Lombroso-Programm' gar nicht so weit hergeholt. Neben der düsteren Zukunftsvision enthält das Stück auch noch eine spannende und gut inszenierte Jagd nach einem Serienkiller. Hier hat Koppelmann wieder aus einem sehr guten Roman ein nicht minder gutes Hörspiel geschaffen, dass den Hörer zu fesseln weiß!


Ursendung im Radio: 23.08.1998

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Unbesiegbare (Stanislaw Lem) mdr 2018
Der Unbesiegbare (Stanislaw Lem) mdr 2018

von Stanislaw Lem

Regie: Oliver Sturm
Dramaturgie: Ursula Ruppel
Technische Realisierung: Martin Eichberg, Melanie Inden, Julia Kümmel, Ursula Potyra, Eugenie Kleesattel
Regieassistenz: Miriam Brand - Gerald Michel
Bearbeitung: Andreas Jungwirth
Musik: Sabine Worthmann

75 Min.

Der Astrogar Horpach und sein Stellvertreter Rohan stehen vor einem Rätsel, als man die unversehrte "Kondor" und die Überreste ihrer Besatzung findet. Es gibt keinen Überlebenden, aber Lebensmittelvorräte, Wasser- und Sauerstoffreserven wären für viele Monate ausreichend gewesen. Allerdings sind die Innenräume des Raumschiffs in einem unbeschreiblichen Zustand, als habe eine Horde Wilder darin gehaust. Wie die Wissenschaftler des "Unbesiegbaren" feststellen, gibt es auf Regis III keine feindliche Fauna oder Flora und doch wird der Planet von einer Macht beherrscht, die auch der Rettungsexpedition fast zum Verhängnis wird: Anfangs als "Fliegen" bezeichnete, nur millimetergroße Maschinen, die als Einzelnes völlig harmlos sind, als Schwarm jedoch ein riesiges Potential besitzen .

Ursendung im Radio: 26.11.2018

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Time for love - Train to Berlin (Murray Burnett) cbs 1953 / SFB / ORF 2002 / parlando 2002
Time for love - Train to Berlin (Murray Burnett) cbs 1953 / SFB / ORF 2002 / parlando 2002

von Murray Burnett

Regie: Regine Ahrem

Bearbeitung: Regine Ahrem
31 Min.

Mit Diane La Volta: Marlene Dietrich
Sprecher der Zwischentexte: Christian Brückner

Wie viele Hollywood-Schauspieler, so ist auch Marlene Dietrich in den 50er Jahren im Radio aufgetreten. Sie war sogar einer der wenigen Stars, der über eine eigene Hörspielserie verfügte: 'Time for Love'. Dort spielte sie nicht nur die Hauptrolle, sondern arbeitete auch an den Büchern mit, um sicher zu gehen, daß ihr die Rolle ganz auf den Leib geschrieben war. Die insgesamt 58 Folgen galten seit ihrer Erstendung im Jahre 1953 bzw. 1954 als verschollen und wurden in der Marlene Dietrich Collection in Berlin wiederentdeckt.
In 'Time for Love' zieht es die Nachtclubsängerin Diane la Volta quer über den Erdball. Stationen ihrer abenteuerlichen Reise sind, u. v. a. Amsterdam, Paris, Berlin, Tanger, Athen etc. Wo auch immer sie ist, überall wird sie im Handumdrehen in die aufregendsten Fälle verwickelt, die sie alle auf ihre unnachahmliche Art löst. Ganz egal nun, ob es sich um Mord, Waffenhandel oder falsche Diamanten handelt, Marlene bringt die Bösewichte dieser Welt mit den Waffen einer Frau zur Strecke.

Ursendung im Radio: 11.01.2002

Veröffentlichung am: 01.09.2002

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Hollywood on Air - Albtraum (Nightmare) (Sam Blas, Herb Meadow) CBS 195? / RBB / DAV 2006
Hollywood on Air - Albtraum (Nightmare) (Sam Blas, Herb Meadow) CBS 195? / RBB / DAV 2006

von Sam Blas, Herb Meadow

Regie: Regine Ahrem
Technische Realisierung: Martin Seelig, Wencke Decker
Regieassistenz: Arna Vogel

Bearbeitung: Christian Blees
25 Min.

Mit Gregory Peck, Lurene Tuttle, Alan Reed, Frank Arnold

Ben unternimmt mit seiner Familie einen Angelausflug in die Berge. Alle sind heiter gestimmt. Nur zu dumm, dass ihnen plötzlich auf offener Strecke das Benzin ausgeht. Also beschließt Ben zu Fuß zur nächsten Tankstelle zu gehen und dort das Benzin zu holen. Als er eine Stunde später zu seinem Auto zurückkehrt wirkt die Gegend seltsam verlassen. Wo sind seine Frau und sein Sohn? Was nun für Ben beginnt ist ein absoluter Albtraum.

hoerspielTIPPs.net:
Im Rahmen der Reihe "Hollywood on Air" brachte der rbb im Jahr 2006 zwei Produktionen aus der amerikanischen Radioreihe "Suspense". Die beiden Gruselhörspiele "Make ready my grave" und "Nightmare" stehen exemplarisch für die kurzen, spannenden und hochkarätig besetzten Produktionen aus der Hochzeit des Radiohörspiels in den USA. Die Genrepalette bewegte sich, wie man an diesen beiden Produktionen sieht, zwischen Krimi- und Gruselgeschichten, die den Hörer meist auch mit einer nette Pointe überraschen konnten. Beide vom rbb bearbeiteten Geschichten sind durchaus hörenswert. Natürlich ist der Stil und die technische Qualität der Originale ein wenig altbacken, was sich allerdings positiv als "Charme" oder "Flair" darstellt. Unterlegt wurde der Originalton mit deutschen Übersetzungen, die von Frank Arnold bzw.Joachim Kerzel vorgetragen werden. Dabei nutzt man zwar weitestgehend Textpausen, dennoch lässt es sich ein Stören des Flusses nicht vermeiden. Das ist mehr ein grundsätzliches Problem der Darstellung, denn wenn man schon eine Übersetzung liefern will, ist die gewählte Methode sicherlich sinnvoll, da sie den besten Kompromiss bietet, beiden Versionen gerecht zu werden.

Ursendung im Radio: 14.06.2006

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Vidan - Staffel 1 (Raimon Weber) Europa 2020
Vidan - Staffel 1 (Raimon Weber) Europa 2020

von Raimon Weber

Die kleine Stadt Blackdale. Im Schatten der Rocky Mountains. Eingebettet in undurchdringliche Wälder voller Stille und Dunkelheit. Umgeben von den einsamen Weiten Montanas.
Nahezu zeitgleich kommen vier Menschen unter mysteriösen Umständen ums Leben. Der stellvertretende Sheriff Miles Vidan beginnt mit den Ermittlungen und wird dabei von den Schrecken seiner Vergangenheit eingeholt.
Was haben die Morde mit dem Tod seiner Frau vor drei Jahren zu tun? Woher stammt die schwarze Substanz, die an einem der Tatorte entdeckt wird und sich jeglicher Untersuchung entzieht?
Blackdale verwandelt sich nach und nach in einen Ort wahr gewordener Alpträume. Miles Vidan gerät in das Zentrum einer weltweiten Verschwörung. Kein Ort bietet mehr Schutz.
Die Spur führt von den eisigen Weiten Grönlands bis in den Dschungel Kambodschas...

Veröffentlichung am: 07.02.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der letzte Fall (Hans van Ooyen) Rundfunk der DDR 1980
Der letzte Fall (Hans van Ooyen) Rundfunk der DDR 1980

von Hans van Ooyen

Regie: Helmut Hellstorff
Technische Realisierung: Eva Lau

45 Min.

Mit Dietrich Körner, Peter Reusse, Heinz Schröder, Hans Knötzsch, Wilfried Bismarck, Wolfgang Thal, Helga Piur, Ezard Haußmann, Gisela Morgen, Hans Joachim Hanisch, Jochen Thomas, Ruth Kommerell, Gerhard Geyer, Brigitte Lindenberg, Michael Narloch

Heinz Moll, 36 Jahre alt, Journalist, ist tot. Ermordet. Im Vorleben des Toten findet Kommissar Benk zunächst den Hausmeister Rupert, einen cholerischen Alkoholiker, der im Suff immer seine Frau zu verdreschen pflegte. Bis Moll ihr half, ihren Mann zu verlassen. Wäre das ein Motiv? Oder vielleicht die Zeitungsartikel, in denen Moll Geschäftspraktiken seines eigenen Bruders veröffentlicht hatte? Dem Bruder hatten die Artikel einige Großaufträge vermasselt. Woran hatte Moll eigentlich zuletzt gearbeitet? In der Wohnung wurde gar nichts an Unterlagen gefunden. War das den Tätern vielleicht in die Hände gefallen? Dann wird Molls Freundin ermordet. Auch ihre Wohnung total durchwühlt. Aber Kommissar Benk findet in einem Buchdeckel einen Schlüssel für ein Bankfach. Und in diesem Bankfach befinden sich Mikrofilme und Material für ein Buch, an dem Moll zuletzt arbeitete... War es das, was die Täter suchten?

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung im Radio: 10.05.1980

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)


Teil 3 - Rückhör Hörspielmonat Dezember 2019

Download - YouTube

Obwohl wir im Update im letzten OhrCast schon eine bisschen was unterbringen konnten, ein paar Hörspiele haben wir doch noch gehört:


Abenteuer in Veranda (1) Das verborgene Land Teil 1 - KlausStudio 2019
Abenteuer in Veranda (1) Das verborgene Land Teil 1 - KlausStudio 2019


36 Min.

Ein Schatz und viele Abenteuer - Darum geht es nämlich in dieser Geschichte rund um das verborgene Land. Felina, das fliegende Mädchen stielt aus einem Museum das Fernrohr Ronny.
Genau zu diesem Einbruch werden die beiden Detektive Emil und Leon gerufen und finden das Mädchen im Lüftungsschacht des Museum. Durch ein Portal gelangen die drei in die magische Welt Veranda, wo einfach alles sprechen kann und jeder Superkräfte hat oder besonders aussieht.
Um wieder zurück in ihre Welt zu gelangen müssen die Detektive der besonderen Mannschaft bei der Suche nach dem verborgenem Land helfen und stolpern in ein unaufhaltsames Abenteuer. Das sind Tieraten, die extravaganten Piraten die kleinste Bedrohung.

Veröffentlichung am: 01.12.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)


Accabadora (Michela Murgia) WDR 2014
Accabadora (Michela Murgia) WDR 2014

von Michela Murgia

Regie: Uwe Schareck
Übersetzung: Julika Brandestini

Bearbeitung: Uwe Schareck
Musik: Tobias Kremer

54 Min.

Mit Josephine Banik, Janina Stopper, Lena Stolze, Daniel Rothaug, Nico Holonics, Biggi Wanninger, Ludger Burmann, Claudia Hübbecker, Justine Hauer, Yvon Jansen, Julia Riedler, Patrick Mölleken, Isabel Miernik, Detlef Dickmann, Britta Schulamit Jakobi, Sven Seeburg, Gisela Keiner, Verena Plangger, Volker Niederfahrenhorst, Lutz Göhnermeier, Tom Jacobs, Mareike Hein, Ernst August Schepmann, Chris Nonnast, Valentin Stroh




Zwischen Anfang und Ende tauchen die ewig alten Fragen auf, "die handeln von Gott und der Welt / und dem Tod und der Liebe / von Leben Kunst Geld". Bang taucht die Frage auf, was wäre, wenn alle zwischen Anfang und Ende ausgespannten, ausgebreiteten, ausgemärten Geschichten, alle Lebens- und Textgeschichten, sich als Wiederholungen in endlosen Variationen erwiesen? Wenn das Wagnis zum Schrecken wird vor den bekannten Zwangsläufigkeiten von Ereignisketten, vor deren Ende man vielleicht doch lieber stumm bliebe? "War immer schon / Zerstörung und Rekonstruktion / und Neukonstruktion und wieder Zerstörung / Menschenhandwerk, warum taugt es dann auch / für üppig nutzlose Schönheit?" Wäre da nicht eben doch "eine Ahnung von Gelungenheit ohne Bedrohung ... etwas wie blauer Himmel", das uns mit unseren Sätzen weitertreibt. "Es gibt bei Friederike Roth die Magie der Wörter. Hier findet die Verwandlung statt, die ich so oft bei anderen Texten vermisse, die Verwandlung der Welt, die Beschwörung von Liebe, Tod. Die Anfälle von Hoffnung. Und immer wieder den Schrecken dazwischen. Eine Dichterin", schreibt Siegfried Unseld in sein Tagebuch.

Ursendung im Radio: 28.06.2014

Veröffentlichung am: 06.12.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Das Böse in uns (Cody Mcfadyen) Lübbe Audio 2019
Das Böse in uns (Cody Mcfadyen) Lübbe Audio 2019

von Cody Mcfadyen


Bearbeitung: Katy Karrenbauer u. a.
ca. 280 Min.


In "Das Böse in uns" wird eine junge Frau auf einem Flug nach Virginia ermordet, die Besatzung findet Lisas Leiche erst nach der Landung. Die FBI-Agentin Smoky Barrett hat lediglich einen Hinweis: ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 im Körper der Toten. Zählt der Mörder seine Opfer? Smoky hat es offenbar mit einem Serienkiller zu tun und nimmt die Ermittlungen auf.

Veröffentlichung am: 20.12.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die kalte Schulter (Markus Werner) SRF / SWR 2019
Die kalte Schulter (Markus Werner) SRF / SWR 2019

von Markus Werner

Regie: Reto Ott
Technische Realiseriung: Basil Kneubühler
Dramaturgie: Reto Ott

Bearbeitung: Uta-Maria Heim
Musik: Malte Preuss, Louisa Marxen

154 Min.

Mit Barbara Horvath, Helmut Berger, Urs Jucker, Elisa Plüss, Gottfried Breitfuss, Julie Bräuning, Urs Peter Halter, Sebastian Krähenbühl, Bigna Körner, Gabriel Vetter, Laura Lienhard, Robin Gilly, Kaija Ledergerber, Lotti Happle, Norina Peier, Jeanne Devos, Thomas Douglas, Peter Hottinger, Martin Hug, Kamil Krejci, Ariane Andereggen, Mario Fuchs, Graziella Rossi, Joachim Rittmeyer, Andreas Müller-Crepon, u.a.

"Auf jeden Fall merkte Wank, dass fast alles, was er erlebte, auf Judith verwies, entweder weil eine gemein-same Erinnerung damit verbunden war oder weil er sich schon während des Erlebnisses vornahm, es ihr zu erzählen. Oft schien ihm sogar, als hafte dem Erlebten so lange etwas Unwirkliches, ja Ungültiges an, bis er es Judith erzählt hatte." (Markus Werner, "Die kalte Schulter") Es ist eine Geschichte von Liebe und Tod. Moritz Wank, ein Kunstmaler, Ende 30, ist in einer Schaffenskrise und schlägt sich so durch. Sein einziger Halt ist Judith, seine jüngere Lebensgefährtin, die eine pragmatische Einstellung und einen sicheren Job hat und fest im Leben steht. Mit ihr zusammen empfindet Wank – Momente lang – Gewissheit, Beruhigung, ja Zukunftslust: Auf diese Liebe ist Verlass. Doch innerhalb einer heißen Spätsommerwoche gerät die Welt, in der sich die beiden eingerichtet haben, allmählich aus den Fugen. Kleine, aber sinnbildliche Ereignisse deuten darauf hin, dass sich ein Unheil oder ein Umbruch ankündigt. Moritz Wank will die Zeichen aber nicht sehen. Er verharrt ahnungslos und pflegt seine Fremdheit, weil alles sich entzieht. Selbst seine Zehennägel sind ihm fremd. Markus Werner erzählt vom Lachhaften unserer Existenz in einer Weise, dass wir tatsächlich lachen müssen. Und behutsam und klug erzählt er dort weiter, wo uns das Lachen vergeht.

Ursendung im Radio: 24.11.2019

Veröffentlichung am: 19.12.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Fälle ohne Akten (Hans Kasper) hr 1968 / Pidax 2019
Fälle ohne Akten (Hans Kasper) hr 1968 / Pidax 2019

von Hans Kasper



189 Min.

Mit Liselotte Bettin, Kirsten Dene, Franz Kollasch, Renate Küster, Alwin Michael Rueffer, Peter Schmitz, Hans Schulze, Käte Jaenicke, Sonja Karzau, Anna Teluren, Lieselotte Bettin, Martin Hirthe, Hans-Joachim Krietsch, Horst Niendorf, Robert Seibert, Heinz Stoewer, Lis Verhoeven, Anita May, Peter Lieck, Heinz Pielbusch, Ricarda Benndorf, Joachim Böse, Karl Friedrich, Birgit Kathan, H. M. Koettenich, Franz Kutschera, Anke Tegtmeier, Helga Engel, Margret Gute, Hans-Martin Koettenich, Hans Joachim Krietsch, Walter Morbitzer, Cornelia Boje, Uwe Dallmeier, Peter Kolleck, Hans Korte, Werner Kreindl, Herbert Mensching, Ursula Mörger, Hans Timerding, Ilona Wiedem

Der Mann einer vermögenden Besitzerin eines Chemiekonzerns kommt bei einer geheimnisvollen Explosion ums Leben, der gewaltsame Tod eines Einbrechers führt zur Scheidung des Bürgermeisters, und ein geheimnisvoller Killer im Umfeld des Rheins sorgt für Angst und Schrecken: Das sind nur einige der Ausgangspunkte für spannende Kriminalgeschichten, die auf authentischen Begebenheiten beruhen.

Ursendung im Radio: 10.03.1968

Veröffentlichung am: 06.12.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Sinclair - Dead Zone (5) Schuld - Lübbe Audio 2019
Sinclair - Dead Zone (5) Schuld - Lübbe Audio 2019

von Dennis Ehrhardt



Detective Inspector John Sinclair ist tot – und die Umstände seines Todes werden mit jedem Tag der Ermittlungen rätselhafter! Detective Sergeant Zuko Gan und seine neue Partnerin Detective Constable Shao geraten auf die Spur eines Killers, der angeblich einer riesigenSpinne ähnelt … mit dem Kopf eines Menschen!

Veröffentlichung am: 20.12.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

TKKG (213) Das unheimliche Dorf - Europa 2019
TKKG (213) Das unheimliche Dorf - Europa 2019


77 Min.


Sommer, Sonne, Ferien! Tim, Karl, Gaby und Klößchen sind schon eine Woche mit dem Fahrrad unterwegs und nur noch eine Nacht von der Millionenstadt entfernt, als sie an einem kleinen See dem bewusstlos im Wasser treibenden Arne Aalreiter das Leben retten. Ein Badeunfall? TKKG hören sich im angrenzenden Dorf um und erfahren von unheimlichen Geschichten. Warum hört man um Mitternacht die Kirchturmglocke schlagen, wo die Dorfkirche doch schon vor vielen Jahren abgebrannt ist? Kommt das Scharren der Pferde im verlassenen Gutshof wirklich von des Teufels Pferdefuß? Wer steuert eigentlich diese Drohne, die ständig surrend über TKKG kreist? Und natürlich... wer wollte Arne Aalreiter im See ertränken?

Veröffentlichung am: 06.12.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Verstand und Gefühl (Jane Austen) hr 2019 / der hörverlag 2020
Verstand und Gefühl (Jane Austen) hr 2019 / der hörverlag 2020

von Jane Austen

Regie: Alexander Schuhmacher
Übersetzung: Ursula Grawe, Christian Grawe

Bearbeitung: Alexander Schuhmacher
Musik: Instant Music Factory Berlin, Claudio Puntin, Jo Ambros, Oli Potratz

237 Min.

Mit Birte Schnöink, Leonie Rainer, Johanna Gastdorf, Patrick Güldenberg, Ulrich Noethen, u.v.a.


Marianne Dashwood; Bild: HR/René Fitzek,

"Wenn es ein Heilmittel gegen Liebeskummer gibt, dann ist es dieser Roman."
Denis Scheck

Auf dem Gut Norland Park in Sussex verstirbt der Vater dreier Töchter und hinterlässt das gesamte Erbe – gemäß dem damals in England geltenden Erbrecht – seinem Sohn John aus erster Ehe. Die drei Töchter Elinor, Marianne und Margret sowie deren Mutter und nun Witwe Marie Dashwood müssen schweren Herzens ihre Heimat verlassen, da Alleinerbe John Norland Park für sich beansprucht. Noch dazu hat John, aufgehetzt durch seine Frau Fanny, sich mehr als geizig gegen seine Halbschwestern und Stiefmutter erwiesen, so dass die Dashwoods auf die Großzügigkeit von Sir John Middleton angewiesen sind. Sir John lädt die Dashwoods zu sich ein und bietet ihnen das hübsche, aber schlichte und recht einsam gelegene Barton Cottage in Devonshire als Wohnsitz an.
Ein schmerzlicher Umzug, der, abgesehen von dem Verlust der Heimat und des Wohlstands, zudem für die älteste Tochter Elinor die Trennung von Edward Ferrars, dem Bruder der standesbewussten und hartherzigen Schwägerin Fanny, bedeutet, mit dem sich eine zarte Liebesgeschichte anbahnte.
Auch Marianne ist im besten Alter sich zu verlieben und trifft auf den schwärmerischen Mr. Willoughby, der sie in einem Unwetter, in dem sie sich den Knöchel verstaucht, "rettet" und nach Hause trägt. Der ebenfalls an Marianne interessierte jedoch deutlich ältere und zurückhaltende Oberst Brandon hat dagegen bei Marianne wenig Glück.
Völlig überraschend und ohne Erklärung reist Willoughby nach London ab, und Marianne ist am Boden zerstört. Indes erfährt Elinor, dass Edward bereits seit einigen Jahren heimlich verlobt ist.
Eine Reise nach London kommt daher gerade recht. Auf Einladung von Mrs. Jennings, der Schwiegermutter ihres Gönners Sir John Middleton, reisen Elinor und Marianne mit ihr nach London, was jedoch zu weiteren Verwicklungen führt. Ihr Aufenthalt dort ist voller Enttäuschungen, und beide Schwestern glauben ihr Lebensglück in einer Ehe mit einem geliebten Mann für immer verloren.
Was wirklich hinter den Verwicklungen steckt, wer zueinander findet, und wie die unterschiedlichen Lebens-, und Liebeskonzepte, die im Titel als Verstand und Gefühl benannt werden, die Protagonistinnen prägen, davon handelt diese lebenskluge Geschichte voller bestechend schöner Formulierungen und feiner Ironie, die Jane Austen weltberühmt gemacht haben.

"Verstand und Gefühl" , neu und erstmals als Hörspiel, bearbeitet und inszeniert von Alexander Schuhmacher - die Musik dazu komponiert und gespielt von Claudio Puntin, Jo Ambros und Oliver Potratz (Instant Musik Factory) schlägt eine Brücke aus der Zeit Jane Austens in unsere moderne Welt mit klassisch akustischen, aber auch elektronischen Klängen. So entsteht ein kontrast- und facettenreicher Bilderbogen, der uns tief in die Geschichte eintauchen und hautnah mitfühlen lässt.

Ab 22. Dezember 2019 für vier Monate zum Download bei hr2, ab 21. April 2019 auf CD beim hörverlag

Ursendung im Radio: 22.12.2019

Veröffentlichung am: 21.04.2020

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Zornfried (Jörg-Uwe Albig) WDR 2019
Zornfried (Jörg-Uwe Albig) WDR 2019

von Jörg-Uwe Albig

Regie: Hannah Georgi
Technische Realisierung: Daniel Dietmann, Benedikt Bitzenhofer

Bearbeitung: Jörg-Uwe Albig
66 Min.

Mit Christoph Bach, Wilfried Hochholdinger, Mira Partecke, u. v. a.

Ein Reporter im Bann der Neuen Rechten Jan Brock ist freier Reporter. Sein Prinzip: Was es gibt, darüber muss man schreiben. Nun muss er über die Neue Rechte schreiben. Denn er ist auf die schwülstigen Texte Storm Linnés gestoßen. Die Gedichte des rechten Poeten widern Brock ebenso an wie sie ihn faszinieren. Er macht sich auf in den Spessart. Auf Burg Zornfried will er mehr über Linné und andere völkische Vordenker recherchieren. Doch zwischen Schaumwein, weihevollen Tafelrunden und Exkursen über die Hierarchien des artenreinen deutschen Waldes verwischen sie zunehmend: die Grenzen zwischen teilnehmender Beobachtung und beobachtender Teilnahme.

Der Autor und Journalist Jörg-Uwe Albig nimmt in seiner Satire die neurechten Bewegungen unserer Gegenwart in den Fokus – und die Medien, die deren Treiben mit sensationsfreudigem Eifer begleiten.

Ursendung im Radio: 02.12.2019

Veröffentlichung am: 02.12.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)



Bereits im letzten OhrCast haben wir euch vorgestellt:


Andi Meisfeld (SE 2019) Alarm auf der Weihnachtsausstellung - Steinbrecher Eintertainment 2019
Die Schlangenbande (Silas Degen) Tonkuhle 2019
DreamLand Grusel (41) Die Weltraummonster - Dreamland Productions 2019
Eineinhalb Wunder und ein Spatz (Angela Gerrits) hr / DLF Kultur 2019
Hotel 4 Xmas (Edgar Linscheid, Stuart Kummer) WDR 2019
Oliver Dörings Phantastische Geschichten (3) Die Farbe aus dem All - Imaga 2019
Papa, Kevin hat gesagt ... Staffel 3 (Tom Peuckert, Samir Nasir, Regine Ahrem) rbb / DAV 2019
Radiotatort (140) Der dunkle Kongress (Matthias Berger, Gion Mathias Cavelty, Lukas Holliger) SRF 2019
Tod unter Lametta - LIVE (Kai Magnus Sting) WDR 2018

Außerdem sind im Dezember neu erschienen:


71 Schafe spielen Fußball (Pablo Alta) WDR 2019
Alles ist erleuchtet (Jonathan Safran Foer) SWR 2004
Conni -Conni geht zum Kinderturnen / Conni und der Wackelzahn - Karussell 2019
Crimson Barrier (1) Engel - hoerspielprojekt 2019
Das Geheimnis der gelben Tapete (Andrea Schomburg) BR 2019
Das Jahr des magischen Denkens (Joan Didion) mdr 2019
Das letzte Schaf (Ulrich Hub) mdr 2019
Das neue Alphabet (Alexander Kluge) BR 2019 / Verlag Antje Kunstmann 2019
Den Spion schnappen (Hanoch Levin) WDR 2019
Der Bursch der die Rattenprinzessin freite (Gebrüder Grimm) WDR 2019
Der fünfte Engel (Volker Präkelt) NDR 2019
Der kleine Hui Buh (15) Dicke Freunde / Das verzwickte Geburtstagsgeschenk - Europa 2019
Der kleine Muck (Wilhelm Hauff) WDR 2019
Der Weihnachtswunsch (Frank Hammerschmidt, Joky One) Hörspielwerkstatt Bad Hersfeld 2019
Der Zauberer von Ost (Henning Nass, Bernhard Schütz) SWR 2109
Die drei !!! (64) Der Graffiti-Code - Europa 2019
Die Frau mit den Pralinen (Johanna Magdalena Schmidt) Lauscherlounge 2019
Die Nacht von Lissabon (Erich Maria Remarque) RB / WDR 2019
Die Punkies (18) Reboot, Baby! - Europa 2019
Die Tannenprinzessin (Marie Alice Klein) WDR 2019
Draculino - Staffel 1 - Audible 2019
Edgar Allan Poe und Auguste Dupin (7) Der Tod der schwarzen Schafe - Maritim 2019
Ein Freund kommt selten allein (Matthias Käther) Lauscherlounge 2019
Eisbär Aki (Anna Böhm nach Howard Hunt) DLF Kultur 2019
Fake Metal Jacket (Sven Recker) DLF Kultur 2019
Ghostsitter Stories: Die Phantastischen Fälle des Rufus T. Feuerflieg - Kreszenzia kommt - Audible 2019
Gion Geissenhirt (Trad) WDR 2019
Hans, mein Igel (Gebrüder Grimm) WDR 2019
Heat (Hanna Hartmann) DLF Kultur 2019
Hotel Wunderbar (Sandra Kunstmann nach Jutta Nymphius) WD 2019
Hummel Hummel - Mord Mord (19) Bei der Weihnachtspolizei - Radio Hamburg 2019
Jazzy Diaspora oder Die Geburt eines säkularen Juden (Paul Brody) WDR 2019
John Sinclair (135) Ninja, Zombies und Shimada - Lübbe Audio 2019
Leo und die Abenteuermaschine (11) Leo und die Kung Fu Mönche - e.T.-Media 2019
Macabros Classics (14) Knochensaat - Winterzeit 2019
Mädchenliegestütze (Sarah Kilter) DLF Kultur 2019
Martin Salander (Gottfried Keller) SRF 2019
Offenbarung 23 (86) Demokratie - Maritim 2019
Projekt Matterhorn (Randulf Lindt) SRF 2019
Rabenkrächzen (Maria Beig) SWR 2019
Roter Glamour (Dominique Manotti) NDR / SWR 2019
Schreckmümpfeli - Gebrochene Herzen (Bruno Klimek) SRF 2019
six seasons - von Bildern im Kunsthistorischen Museum Wien (Ida Schön, Magda Woitzuk, Hanno Millesi, Mark von Schlegell, Christian Lerch, Philip Scheiner)
Stella Menzel und der goldene Faden (Holly-Jane Rahlens) rbb / NDR 2019
Team F.L.S. – d Hotel-Detektiv im Isatz 3. Staffel (Willi Näf) SRF 2019
Teufelskicker (80) Der Kommerzclub! - Europa 2019
The Lovecraft 5 (3) Der Außenseiter - Contendo Media 2019
Und das Licht scheint in der Finsternis (Leo Tolstoi) DLF 2010
Unser Leben in den Wäldern (Marie Darieussecq) WDR 2019
Waringham Saga (14) Der Palast der Meere (1) Isaac & Eleanor - Aufbruch - Audible 2019
What we know is secret The Burma Shave Electrics Vol. 2 (Raymond Pettibon, Oliver Augst) DLF Kultur 2019
Wie kocht man einen Phoenix (Allen S. Weiss) DLF Kultur 2019
Wir gehen, wir gehen – ein Leben lang! Eine Begegnung mit Hans Jürgen von der Wense (Ruth Johanna Benrath) DLF Kultur / hr 2019

Wieder verfügbare Hörspiele

Abgfahre (Hugo Rendler) SRF 2015
Am Sexophon: Esmeralda (Günter Kunert) mdr 2001
Ängeli (Hugo Rendler) SRF 2016
Bahnwärter Thiel (Gerhart Hauptmann) SRF 2012
Bei Betty (Jan Decker) SRF 2015
BetaVille (Heiko Behr) WDR 2016
Betriebsbedingt gekündigt (Iain Levison) mdr 2007
Caiman Club Staffel 1 (Edgar Linscheid, Stuart Kummer) WDR 2018 / Folgenreich 2019
Caiman Club Staffel 2 (Edgar Linscheid, Stuart Kummer) WDR / Folgenreich 2019
Charlott - Etwas verrückt (Wilhelm Speyer) rbb 2013
Coca Loca (Tom Noga) WDR 2011
Commissario Brunetti (21) Tierische Profite - WDR 2013
crossing map (Liliane Lijn) DLR 2015
Das Peter-Prinzip (Laurence J. Peter, Raymond Hull) hr 2008
De Aladin i de Schatzhöhli (Rosalina Zweifel) DRS / Tudor 2000
Der Dichter des Sonnenkönigs (Peter Lotar ) SWF 1950 / SWR 2019
Der Fall Maurizius (Jakob Wassermann) hr 1960
Der falsche Weihnachtsmann (Matthias Weissert) DRS 2006
Der große Lord (Raymond A. Scofield) WDR 2016 / headroom 2017
Der letzte Schnee (Arno Camenisch) SRF 2019
Der Mann der Weihnachtsfrau (Peter Jacobi) DLR Kultur 2005
Der Reigen (Arthur Schnitzler) NDR 1963
Der Schatten des Windes (Carlos Ruiz Zafón) WDR 2005 / der hörverlag 2006
Der Stimme ihren Ort zurück (Simone Kucher) WDR 2015
Der Weg durch die Wand (Christine Nagel nach Robert Gernhardt) DLR 2007
Die Blendung (Elias Canetti) BR / ORF 2013 / der hörverlag
Die Geschichte der 1002. Nacht (Joseph Roth) DLR / ORF 2009
Die Geschichte meines Lebens - Die Tagebücher Ferdinand Benekes 1792 - 1848 (2) 1794 - Anfang 1796 - RB 2016
Die Legende vom heiligen Trinker (Joseph Roth) DLR / France Culture / SR 2007
Die Nacht der Barbaren (Fred Vargas) SRF 2016
Die Räuber von Kardemomme (Thorbjörn Egner) WDR / Sauerländer Audio 2009
Die unsinkbaren Drei - Weihnachten - WDR 2016
Die Wahrheit über Hänsel und Gretel (Bob Konrad und Marcus Weber nach Hans Traxler) WDR 2012
Die Weihnachtsgans Auguste (Friedrich Wolf) SRF 2017
Drohung bei Mondlicht (Patrick Hamilton) mdr 1992 / ZYX 2018
Effi Briest (Theodor Fontane) SFB / BR / hr 1974 / der Hörverlag 2008
Ein Skandal im Winter (Gillian Linscott) SRF 2016
Eine Art Engel (Laurence Demonio) WDR 2001
Em Godi Muurer si Geischt (Heinz Stalder) DRS 2006
Fleisch ist mein Gemüse (Heinz Strunk) WDR/NDR 2006
Hab und Gier (Ingrid Noll) DLR 2015
Hund wohin gehen wir (Anne Lepper) WDR 2012
John Sinclair (94) Anruf aus dem Jenseits (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2019
Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse (Christine Nöstlinger) WDR 2009
Lullaby (Chuck Palahniuk) WDR 2005
Nackt in Berlin (Hans Helge Ott, Gottfried von Einem) mdr 2006
Nie wieder Bahnhof. Ein Rap-Hörspiel (cedibil) WDR / DLF Kultur 2018
Oh Tannenbaum - Ein Weihnachtssyndrom (Hans Hausmann) DRS 1991
Party (Tom Leveen) NDR 2016
Return to Forever (Nikolai Khalezin) DLR 2013
Schattenspur (Bev Marshall) DLR 2005
Schreckmümpfeli - Schlafmittel (Ulrich Knellwolf) DRS 2002
Schreckmümpfeli - Schönes Prättigau (Otto Höschle) DRS 2004
Schreckmümpfeli - Zum Teufel, Petrus (Simon Chen) SRF 2014
Stille Nacht (Ed McBain) SRF 2016
Treffen sich zwei (Iris Hanika) NDR / SWR 2009
Weihnachten im Leuchtturm auf den Hummerklippen (James Krüss) mdr 2008
wennaberdoch (Melchior Schedler) DLR 1995
Zwölf Fotos zuviel (Peter Kramer) mdr 1999



Teil 4 - Reste, News, Gedöhns

Download - YouTube

Ein paar Nachträge haben wir noch:

Auf die Natur kann man nicht böse sein (Andreas Jungwirth) hr / mdr 2019

Auf die Natur kann man nicht böse sein (Andreas Jungwirth) hr / mdr 2019

von Andreas Jungwirth

Regie: Steffen Moratz
Besetzung: Corinna Waldbauer
Technische Realisierung: Holger Kliemchen, Christian Grund
Regieassistenz: Dagmar Palowski
Dramaturgie: Ursula Ruppel
Redaktion: Cordula Huth

58 Min / 54 Min.

Mit Daniel Lommatzsch, Inka Löwendorf, Max Hegewald, Matti Schmidt-Schaller, Lucie Thiede, Vincent Redetzki


Inka Löwendorf; Bild: hr / mdr / Harre

Robert, ein Soldat, der vorzeitig aus einem Anti-Terroreinsatz nach Hause zurückkehren musste, ist vom Dach eines Hochhauses gesprungen. Auf dem Dach, heißt es in einer kurzen Zeitungsnotiz, waren zum Zeitpunkt des Selbstmords auch vier Jugendliche anwesend, darunter Roberts vierzehnjähriger Bruder Paul. Zwei Monate nach Roberts Tod will Ina, Roberts Exfreundin, von Paul, Andi und Fabi wissen, was auf dem Hochhausdach tatsächlich passiert ist. Nur Seyda kann sie nicht befragen, sie ist in der Zwischenzeit mit ihren Eltern, nach Jahren im Asyl, in den Libanon zurückgekehrt.
Als sich die Jugendlichen in immer mehr Widersprüche verwickeln, lässt Ina so lange nicht locker, bis sie die ganze Wahrheit erfährt. Dabei muss sie allerdings auch erfahren, dass die Ereignisse mehr mit ihr zu tun haben, als sie ahnen konnte.
Und es bleiben Fragen: Gibt es Schuldige an Roberts Tod? Oder sind alle nur Opfer einer nicht kontrollierbaren Dynamik?

Ursendung im Radio: 29.09.2019

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Biggi (1) Wettbewerb in Sachen Liebe - Karussell / All Ears 2020
Biggi (1) Wettbewerb in Sachen Liebe - Karussell / All Ears 2020


47 Min.


Das Motto eines Schreibwettbewerbs der Schülerzeitung heißt: Romantic Love. Biggi möchte auch teilnehmen und kommt auf ungewöhnliche Weise zu einer unwahrscheinlichen Story. Dolly ist eifersüchtig auf Biggis Erfolg und schickt ein riesiges Überraschungspaket ...

Veröffentlichung am: 07.02.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Ludwig Ganghofer (1) Schloß Hubertus - Karussell / All Ears 2020
Ludwig Ganghofer (1) Schloß Hubertus - Karussell / All Ears 2020


ca. 56 Min.


Erzählungen aus der Bergwelt mit ihrer Liebes- und Gebirgsromantik sind Ludwig Ganghofers Spezialität. In "Schloß Hubertus" lässt der passionierte Jäger den Zuhörer eine Jagd auf den Adler, den König der Lüfte, miterleben.

Veröffentlichung am: 17.01.2020

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Außerdem gibt's noch folgende News:

Hörspiel des Monats Dezember
Zum Hörspiel des Monats Dezember 2019 wurde das Hörspiel "Woyzeck" von Stefan Weber nach Georg Büchner gewählt. Das Hörspiel wurde als Autorenproduktion für den ORF inszeniert.

Hörspiel des Jahres 2019
Das Hörspiel "Geh, dicht dichtig!", eine Gemeinschaftsproduktion von ORF und BR von Ruth Johanna Benrath wurde zum Hörspiel des Jahres 2019 gewählt.

Hörspiel des Jahres - OhrCast Runde 2 ist offen!


Teil 5 - Voraushör Hörspielmonat Februar 2020 Teil 2

Download - YouTube

Cover Hörspielmagazin 2/2020Wir hören voraus in den Hörspielmonat Februar 2020. Wer mitblättern möchte, wird im Hörspielheft Februar fündig (pdf, 4,3 MB)

Diese Hörspiele stellen wir euch erstmals vor:


Der letzte Fall (Hans van Ooyen) Rundfunk der DDR 1980
Der letzte Fall (Hans van Ooyen) Rundfunk der DDR 1980

von Hans van Ooyen

Regie: Helmut Hellstorff
Technische Realisierung: Eva Lau

45 Min.

Mit Dietrich Körner, Peter Reusse, Heinz Schröder, Hans Knötzsch, Wilfried Bismarck, Wolfgang Thal, Helga Piur, Ezard Haußmann, Gisela Morgen, Hans Joachim Hanisch, Jochen Thomas, Ruth Kommerell, Gerhard Geyer, Brigitte Lindenberg, Michael Narloch

Heinz Moll, 36 Jahre alt, Journalist, ist tot. Ermordet. Im Vorleben des Toten findet Kommissar Benk zunächst den Hausmeister Rupert, einen cholerischen Alkoholiker, der im Suff immer seine Frau zu verdreschen pflegte. Bis Moll ihr half, ihren Mann zu verlassen. Wäre das ein Motiv? Oder vielleicht die Zeitungsartikel, in denen Moll Geschäftspraktiken seines eigenen Bruders veröffentlicht hatte? Dem Bruder hatten die Artikel einige Großaufträge vermasselt. Woran hatte Moll eigentlich zuletzt gearbeitet? In der Wohnung wurde gar nichts an Unterlagen gefunden. War das den Tätern vielleicht in die Hände gefallen? Dann wird Molls Freundin ermordet. Auch ihre Wohnung total durchwühlt. Aber Kommissar Benk findet in einem Buchdeckel einen Schlüssel für ein Bankfach. Und in diesem Bankfach befinden sich Mikrofilme und Material für ein Buch, an dem Moll zuletzt arbeitete... War es das, was die Täter suchten?

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung im Radio: 10.05.1980

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Doppelmord in der Rue Morgue (Edgar Allan Poe) FH Berlin 1990
Der Doppelmord in der Rue Morgue (Edgar Allan Poe) FH Berlin 1990

von Edgar Allan Poe

Regie: Jörg Michael Koerbl

Bearbeitung: Jörg Michael Koerbl
45 Min.

Mit Auguste Dupin -Chevallier: Florian Martens
Edgar Allen -Schrifsteller: Sven-Erik Just
Polizeipräfekt von Paris: Klaus Piontek
Muset -Schutzmann: Horst Lebinsky
Matrose: Michael Kind

Ein barbarischer Mord erschüttert Paris. Im Hinterhof eines Hauses in der Rue Morgue wird der zerschmetterte Körper einer Frau gefunden, gleichzeitig entdeckt man die verstümmelte Leiche ihrer Tochter im Kaminschacht der gemeinsamen Wohnung. Die Anwohner haben nicht nur die Todesschreie der Opfer gehört, sie behaupten, die Stimme eines weiteren Franzosen und die unartikulierten, schrillen Laute eines Ausländers gehört zu haben, über dessen Nationalität sie sich allerdings nicht einig sind. Der junge, verarmte Adelige C. August Dupin nimmt sich des Falles an. Er behauptet von sich, die Gedankengänge anderer Menschen nachvollziehen zu können und aus vielen Einzelbeobachtungen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Die Polizei verdächtigt den mit Dupin befreundeten Bankangestellten, der der alten Dame drei Tage zuvor eine größere Summe überbracht hatte. Aber es wurden weder Wertsachen noch Bargeld entwendet, es fehlt also ein Motiv. Dupin sammelt systematisch alle Informationen und verblüfft die Polizei mit der Behauptung, daß der Doppelmord in der Rue Morgue nicht die Tat eines Menschen war

Diese 1841 erschienene Erzählung begründet den modernen Detektivroman.
Es geht Poe nicht nur um die spannende Darstellung eines ungewöhnlichen Mordfalls, sondern auch um die Exemplifikation einer Denkmethode, die schließlich zur Lösung führt. Relevant ist dabei Poes Stellung zwischen Rationalismus und romantischer Imagination: beide Aspekte des menschlichen Denkens sind zur Lösung des Falles unabdingbar. Auguste Dupin wurde zum ersten Serienhelden der Detektivliteratur.

hoerspielTIPPs.net:
Man wird sich vielleicht etwas über diese seltsame Inszenierung wundern, aber der Vertonung liegt ein Theaterstück von Jörg Michael Koerbl zu Grunde, was die etwas eindimensionale Atmosphäre erklärt. Leider wurde das Ganze nur wenig hörgefällig auf Band gebracht, dafür gibt es aber viel Tiefgängiges in den Gesprächen zwischen Poe und Dupin, dass man in anderen Umsetzungen nicht findet. Trotzdem würde ich das Stück nicht unbedingt empfehlen, da gibt es durchaus Besseres.

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der letzte Stadtschreiber (Helmut Peschina und Edwin Ortmann) DLR / NDR 2000
Der letzte Stadtschreiber (Helmut Peschina und Edwin Ortmann) DLR / NDR 2000

von Helmut Peschina und Edwin Ortmann

Regie: Robert Matejka
Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn, Barbara Zwirner
Regieassistenz: Marcus Mohr

30 Min.

Mit Christoph Waltz, Irm Hermann, Heribert Sasse, Thomas Thieme, Karl Spanner, Ulrich Ritter, Sonja Schwürzenbeck, Christoph Krix

Leo Heger ist für ein halbes Jahr zum Stadtschreiber eines kleinen Kaffs ernannt worden. Er spürt, dass er nicht sehr willkommen ist. So versucht er, das Beste daraus zu machen und bändelt mit der Sekretärin des Bürgermeisters an. Auf diese Weise wird er auch schnell mit den Geschehnissen im Ort vertraut: Die Einheimischen sind in Aufruhr, denn demnächst sollen Asylbewerber in das neu errichtete Heim einziehen. Und plötzlich zeigt sich, dass Leo nicht nur als Literat gekommen ist.

Ursendung im Radio: 10.04.2000

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Nie wieder! (6) Edelweißpiraten - WDR 2001
Nie wieder! (6) Edelweißpiraten - WDR 2001

von Georg Wieghaus

Regie: Claudia Johanna Leist
Technische Realisierung: Benedikt Bitzenhofer, Anne Effertz
Regieassistenz: Maria Fremmer

Musik: Rolly Brings, Benjamin Brings, Bernd Golenia

21 Min

Mit Fritz Theilen, Ernst Hilbich, Rona David Erdem, Thomas Anzenhofer, Udo Schenk, Bert Stevens, Jesco Wirthgen, Mara Bergmann, David Lehmann, Timo Glosemeyer, Timon Schleheck, Heinz Baumeister, Raphael Alexander Meuther, Konstantin Bülau, Stefan Kessissoglou, Julius Schleheck, Robin Bamberg, Davide Brizzi, David Faßnacht, Dominik Lenz, Malte Selke, Marius Wurth

Sie trugen karierte Hemden, weiße Socken und lange Haare. Ihr Erkennungszeichen war das Edelweiß, "Edelweißpiraten" der Name, den sie sich gegeben hatten. Wenn sie am Wochenende zum Felsensee im Siebengebirge fuhren, zum Zelten und Lieder Singen, konnte es vorkommen, dass sie unterwegs von Polizei und Hitlerjugend aufgehalten und verprügelt wurden. Es sei denn, die Edelweißpiraten waren in der Überzahl; dann bekamen die "Nazis" Keile. Man ließ sich eben nicht alles gefallen und zeigte, dass man sich wehren konnte. Einer von ihnen war Fritz, ein aus der HJ "unehrenhaft" entlassener Kölner Junge, dem Kadavergehorsam und Drill zuwider waren. Er und seine Freunde trafen sich abends vor den Luftschutzbunkern der Stadt; sie sangen und lachten und begannen, Flugblätter zu verteilen und Parolen gegen den Krieg auf Hauswände und Eisenbahnwaggons zu schreiben. Schließlich die Denunziation und Verhaftung. Fritz wurde in eine winzige Zelle in EL-DE-Haus, dem Kölner Gestapohauptquartier, gepfercht und anschließend ins Gestapogefängnis nach Brauweiler geschafft. Hier folterte und demütigte man ihn. Doch Fritz gestand nichts.

Ursendung im Radio: 26.10.2003

Veröffentlichung am: 29.09.2003

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)





Falls ihr es vergessen haben solltet:

Wir suchen euer Hörspiel des Jahres - Macht mit!



Zur Startseite